Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

gelassenheit baum 700

Willkommen zu der Entspannungstechnik des Yogas: Yoga Nidra. Die yogische Tiefenentspannung, auch "yogischer Schlaf" genannt (Nidra=Schlaf), ist eine Tiefenentspannungsübung der tantrischen Yoga-Lehre. Ihr Ursprung liegt in weit entfernten Zeiten.

Yoga Nidra führt in tiefe Entspannungszustände, die mit einiger Übung bei vollem Bewusstsein erfahren werden dürfen. Zusätzlich besteht über einen sogenannten Sankalpa die Möglichkeit, Persönlichkeitsentwicklung tief ins Unbewusste einzuprägen.

Hier findest du Yoga Nidra erläutert, einen Gratis-MP3-Download, den Text zum Ausdrucken und viele Varianten für fortgeschrittenes Üben.

Inhalt

 

Download Yoga Nidra MP3

Yoga Nidra MP3 Download

Anleitung auf deutsch, kostenlos; Sprecher: Peter Bödeker; Länge: 30 Minuten;

Zum Download

Pfeil

Yoga Nidra MP3

ringe blumen 700

 
 

Yoga Nidra Anleitung

Nach folgenden Ablauf kann eine Yoga Nidra - Sitzung durchgeführt werden. Es ist nicht schlimm, wenn du dabei einschläfst. Bemühe dich aber, stets wach zu bleiben.

1. Einstimmung

Einnehmen einer Liegeposition, die Hände fallen locker zur Seite, Ausrichtung des Körpers, Wahrnehmung des Körpers und der Unterlage, Wahrnehmung des Atems und von Geräuschen im Außen.

shavasana

2. Sankalpa

Möchtest du einen Vorsatz oder einen Entschluss im Unbewussten verankern? Dann formulieren diesen in positiver Form als kurzen Satz und wiederhole ihn in Gedanken mehrfach. Formulier kurz und eingängig "Ich bin mutig", "Ich bin gut" oder ähnlich.

3. Kreisen der Wahrnehmung

Reise in Gedanken durch den Körper. Benenne das jeweilige Körperteil und stelle es dir kurz vor.

4. Vertiefung der Entspannung

Die kann durch die Konzentration auf das Heben und Senken der Bauchdecke erfolgen.

Problem Einschlafen

"... Deshalb sollst du nicht beunruhigt sein, wenn du während Yoga Nidra schläfst; im Gegenteil, vielleicht ist das noch wirksamer; trotzdem solltest du dir immer vornehmen, wach zu bleiben ... sonst ... machst du nicht mehr Yoga Nidra."

Swami Satyananda Saraswati, aus dem Buch "Yoga Nidra"

5. Gegensätze nachspüren

Danach werden gegensätzliche Empfindungen abwechselnd in schneller Folge im Körper hervorgerufen, z.B. Hitze und Kälte. Mit dieser Übung soll der Geist ganzheitlich stimuliert und trainiert werden.

6. Visualisierung

Im Anschluss erfolgt die Visualisierung von Bildern bzw. Bilderfolgen in schneller Wiederholung. Ziel kann sein, die mit den Bildern verbundenen eigenen Erlebnisse unbewusst zu verarbeiten.

7. Wiederholung des Sankalpa

Dieser wird erneut 3 Mal langsam innerlich gesprochen.

8. Rückführung

Zum Schluss gleitet der Praktizierende langsam in die äußere Welt zurück.

 

Übungsvarianten von Yoga Nidra

Ergänzend oder alternativ zur obigen geführten MP-3 Übung finden sich auf Youtube viele Nidra-Varianten.

Tipp: Wenn du diese Videos mit Smartphone oder Tablett anhörst, hast du kaum Gerätegeräusche wie z.B. bei einem PC. Dennoch solltest du die Geräte von dir entfernt platzieren, um die Strahlenbelastung gering zu halten.

Variante 1

 

Übungsziele von Yoga Nidra

Die Übung führt zunächst zum Erreichen eines sehr entspannten Körper- und Gehirnzustandes, knapp vor die Schlafgrenze. Übrigens: Du kannst diesen Zustand zur Übung täglich vor dem Einschlafen aufsuchen. Danach gleitest du dann weiter in den Schlaf.

Sämtliche Anspannungen fallen vom Körper ab, Gedanken und Emotionen werden ruhig und kommen zum Stillstand. Allerdings schläft der Praktizierende nicht, ein Quäntchen Bewusstheit bleibt wachsam und kriegt alles mit. Es kommt zum Kontakt mit dem Unbewussten.

Am Ziel der Reise sollen wir mit Yoga Nidra die Fähigkeit erhalten, unabhängig von Schlaf und äußerer Wahrnehmung bewusst zu bleiben.

Sprachen lernen mit Yoga Nidra

Yoga Nidra kann auch zum Lernen genutzt werden, zum Beispiel für Sprachen. Swami Satyananda empfahl folgendes Vorgehen: Versetze dich in den Zustand von Yoga Nidra und starte dann eine Sprach-Lern-CD (Casette, MP3 etc.) oder lasse dir etwas vorlesen. Du kannst ruhig darüber einschlafen. Am nächsten Morgen hörst du dir diese Aufzeichnung noch einmal an. Höre dabei genau hin, bleibe wachsam. Damit schaffst du eine Brücke zwischen Wachbewusstsein und dem unbewusst Gehörten und prägst den Lernstoff tief ein.

 

nuss solo 700

Ursprung von Yoga Nidra

Swami Satyananda Saraswati entwickelte aus verschiedenen tantrischen Techniken die Übung Yoga Nidra. Das Kreisen der Wahrnehmung durch den Körper entlehnte der dem tantrischen "Nyasa", er verzichtete dabei auf dessen rituelle Anteile und die Mantras der Übung.

Er sah in Yoga Nidra vor allem die Möglichkeit, den Geist und damit die eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Siehe dazu die Anmerkungen zum Sankalpa weiter unten. Zudem erforschte er das Lernen im Zustand von Yoga Nidra.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant