Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Es gibt keine Erkenntnis ohne Meditation. Der Strebende durchforscht seine eigene Seele. Die Wahrheit wird manifest. Durch regelmäßige Meditation wächst Du allmählich an Spiritualität. Die göttliche Flamme wird immer heller. Meditation bringt Dir allmählich das ewige Licht und Intuition. Durch beständiges Üben von Konzentration und Meditation wird der Geist so durchsichtig und klar wie ein Kristall. Der Lärm des Strebens nach weltlichen Dingen wird um so leiser, je mehr man nach innen geht.“

Der Glanz spirituellen Erwachens verändert die Sicht, und man sucht hingebungsvoll nach dem, was wirklich dauerhafte Freude und auf lange Sicht Frieden bringt. Dadurch verringert sich auch das Streben nach materiellen und unmittelbaren Vorteilen.

Meditation führt mehr und mehr nach innen, vom Grobstofflichen zum Feinen, vom Feinen zum Feineren, vom Feineren zum Feinsten, dem höchsten Geist.

Wenn das Körperbewußtsein durch Meditation über den Herrn transzendiert wird, ist universelle Herrschaft erreicht. Alle Wünsche sind erfüllt

Meditation ist der einzige richtige königliche Weg zur Erlangung von Unsterblichkeit und ewiger Wonne. Frieden und Wonne findet man nicht in Büchern, Kirchen oder Klöstern. Sie werden verwirklicht, wenn die Erkenntnis des Atman dämmert.

Warum viele Bücher lesen? Das große Buch ist in deinem Herzen. Schlage dieses unerschöpfliche Buch auf, die Quelle allen Wissens. Du wirst alles erfahren.

Schließe die Augen. Ziehe die Sinne zurück. Beruhige den Geist. Bringe die sprudelnden Gedanken zum Schweigen. Glätte die Wellen des Geistes. Tauche tief in den Atman, das Selbst, die höchste Seele, das Licht der Lichter, die Sonne der Sonnen. Alles Wissen wird sich Dir enthüllen. Alle Zweifel werden verschwinden. Alle geistigen Qualen werden aufhören. Alle heißen Diskussionen und hitzigen Debatten werden enden. Einzig und allein Frieden und Jnana werden zurückbleiben.

Aus: „Sivananda: Göttliche Erkenntnis“

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant