Teilen auf Facebook    Auf Twitter teilen    Auf Google+ teilen

 

Yoga Zitate und Sprüche auf deutsch

Hier findest du Zitate und Sprüche aus den Yoga-Welten auf deutsch.

  •  

    Das einzig lebenswerte Abenteuer kann für

    den modernen Menschen nur noch innen zu finden sein.

    Carl Gustav Jung, Schweizer Psychiater, Autor und Begründer der analytischen Psychologie,
    * 26. Juli 1875 in Kesswil; † 6. Juni 1961 in Küsnacht.

  •  

    Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringung der Bewegungen im Geist.

    Patanjali, indischer Gelehrter, Verfasser des Yogasutra

     

    Das ist Yoga

     

  •  

    Regelmäßige Yoga-Übungen helfen,

    der Hektik des Alltags gelassen und standhaft entgegenzutreten.

    Bellur Krishnamachar Sundararaja Iyengar, 14. Dezember 1918; † 20. August 2014 in Pune

     

  • siegen junge sonne r 564


    02-03 Erliege nicht der Schwäche, Oh Arjuna,... Sie ist nutzlos und deiner nicht würdig. Treibe diese kleinliche Schwäche aus deinem Herzen! Erhebe dich, Züchtiger deiner Feinde!

  •  

    So wie der Grund eines Sees deutlich sichtbar wird,

    wenn die Wellen an der Oberfläche sich legen,

    so kann das wahre Selbst wahrgenommen werden,

    wenn sich die Erscheinungsformen des Geistes legen.

    Swami Sivananda Saraswati, Yoga-Meister, Vedantalehrer, (8.9.1887 - 14. 7.1963)

     

    See-Meditation

     

  •  

    Wir sind, was wir denken.

    Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

    Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.

    Siddhartha Gautama Buddha
    Begründer des Buddhismus, lebte um 500 v. Christus

     

  •  

    Alle Macht des Menschen besteht aus einer Mischung von Zeit und Geduld.

    Honoré de Balzac, französischer Schriftsteller, * 20. Mai 1799 in Tours; † 18. August 1850 in Paris

     

  •  

    Du bist nicht auf der Erde, um unglücklich zu werden.

    Doch Glück ist allein der innere Friede.

    Lern ihn finden. Du kannst es.

    Siddhartha Gautama Buddha
    Begründer des Buddhismus, lebte um 500 v. Christus

     

  • schmetterling dunkel 564 

    Glück ist ein Schmetterling,
    der sich immer unserem Griff entzieht,
    wenn man ihn jagt,
    der sich aber auf uns niederlässt,
    wenn wir ganz still dasitzen.

    Nathaniel Hawthorne, amerikanischer Schriftsteller, * 1804, † 1864

     

  •  

    Schon durch aufmerksames Zuhören

    lindern wir Schmerzen und Leiden.

    Aus dem Buddhismus

     

    Hände zum Gebet

     

  •  

    Yoga ist in die Tiefe des menschlichen Seins eintauchen.

    Bellur Krishnamachar Sundararaja Iyengar, Erfinder des Iyengar-Yoga,
    (14. Dezember 1918 - 20. August 2014 in Pune)

  •  

    Tu deinem Leib Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    Teresa von Ávila, geborene Teresa Sánchez de Cepeda y Ahumad,Karmelitin  und Mystikerin,
    * 28. März 1515 in Ávila, Kastilien, Spanien; † 4. Oktober 1582 in Alba de Tormes, bei Salamanca.

     

  • epiktet 250 

    Nicht die Sprüche sind es, woran es fehlt; die Bücher sind voll davon.
    Woran es fehlt, sind Menschen, die sie anwenden.

    Epiktet, griechischer Philosoph, um 50 - 138 n. Chr.

     

  • gekko anhaftend 564 

    Deshalb tue ständig das, was zu tun ist,

    ohne daran anzuhaften.

    Wahrlich, wenn er nicht-anhaftend handelt,

    erreicht der Mensch das Höchste.

    Aus der Bhagavad Gita, Kapitel 3, Strophe 19

     

  •  

    Ich merkte, daß ich immer weniger zu sagen wußte,

    bis ich schließlich still wurde und zuzuhören begann.

    In der Stille entdeckte ich die Stimme Gottes.

    Søren Aabye Kierkegaard, dänischer Philosoph, Essayist,
    Theologe und religiöser Schriftsteller,
    * 5. Mai 1813 in Kopenhagen; † 11. November 1855 in Kopenhagen

     

  •  

    Yoga besteht zu 1 % aus Theorie und zu 99 % aus Praxis und Erfahrung.

    Krishna Pattabhi Jois, lehrte Ashtanga Yoga, 26. Juli 1915 - 18. Mai 2009

  • katze klein erregt 564 

    Das Rechte erkennen und nicht tun ist Mangel an Mut.

    Konfuzius, chinesischer Philosoph, 551 - 479 v. Chr.,
    der jedoch auch die Furcht für sinnvoll hielt.

     

  •  

    Nicht der Glaube an ein höchstes Wesen,

    noch seine Verneinung,

    sondern nur die eigene Bemühung um rechtes Leben

    und die selbsterrungene geistige Entwicklung

    können zur Befreiung führen.

    Siddhartha Gautama Buddha
    Begründer des Buddhismus, lebte um 500 v. Christus

     

  •  

    Ein Gramm Sinnesfreude ist vermischt mit fünfzehn Gramm Leid.

    Swami Sivananda Saraswati, Yoga-Meister, Vedantalehrer, (8.9.1887 - 14. 7.1963)

     

  •  

    Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen.

    Heinrich Theodor Fontane, deutscher Schriftsteller,
    * 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin.

     


  • Der Weg des Yoga ist einzigartig.

    Yoga ist einzig und alleine eine Erfahrung,

    und die muss man erleben, um sie zu kennen.

    Patanjali, indischer Gelehrter, Verfasser des Yogasutra

     

  • weg wald krumm 564 

    Wir sollten niemals versuchen, dem Weg eines anderen zu folgen, denn es ist sein Weg und nicht der unsrige. Hast du erst deinen Weg gefunden, brauchst du nichts weiter zu tun, als die Hände in den Schoß zu legen und dich von der Flutwelle zur Befreiung tragen zu lassen. Hast du ihn also gefunden, so entferne dich niemals wieder von ihm. Dein Weg ist der beste für dich, aber er ist nicht unbedingt der beste für andere.

    Swami Vivekananda, * 12. Januar 1863 in Kolkata; † 4. Juli 1902 in Haora; hinduistischer Mönch und Gelehrter.

     

  •  

    Ist das Licht des Yoga einmal angezündet, verlischt es nie mehr.

    Je intensiver Sie üben, desto heller wird die Flamme leuchten.

    Bellur Krishnamachar Sundararaja Iyengar, (14. Dezember 1918 - 20. August 2014 in Pune)

     Kerze

     

  •  

    Ich schlief und träumte: Das Leben war Freude.

    Ich erwachte und sah: Das Leben war Pflicht.

    Ich handelte und sah: Die Pflicht war Freude.

    Tagore, eigentlich Rabindranath Thakur, bengalischer Dichter, Philosoph, Maler,
    Komponist, Musiker, Brahmo-Samaj-Anhänger ,
    1913 Gewinner des Nobelpreis für Literatur,
    * 7. Mai 1861 in Kalkutta; † 7. August 1941 Kalkutta.

     

  •  

    Achtsamkeit auf die Gedanken

    Achte auf Deine Gedanken,

    denn sie werden Deine Worte.

    Achte auf Deine Worte,

    denn sie werden Handlungen.

    Achte auf Deine Handlungen,

    denn sie werden Gewohnheiten.

    Achte auf Deine Gewohnheiten,

    denn sie werden Dein Charakter.

    Achte auf Deinen Charakter,

    denn er wird Dein Schicksal!

    Aus dem Talmud

     

  •  

    Nicht außerhalb, nur in sich selbst

    soll man den Frieden suchen.

    Wer die innere Stille gefunden hat,

    der greift nach nichts, und er verwirft auch nichts. 

    Siddhartha Gautama Buddha,
    Begründer des Buddhismus, lebte um 500 v. Christus

     

  •  BKS Iyengar

    Wer Yoga übt, entfernt das Unkraut aus dem Körper,

    sodass der Garten wachsen kann.

    Bellur Krishnamachar Sundararaja Iyengar, Erfinder des Iyengar-Yoga,
    (14. Dezember 1918 - 20. August 2014 in Pune)

     

Auch interessant