Die Bandhas

 

Buddha in LotusblumeIm Hatha-Yoga bedeuten Bandhas vornehmlich Verschlussübungen, um das Prana - die Lebensenergie - zu steuern. Im geistigen Sinne der Sutren des Pantanjali steht Bandha (Sanskrit: Bindung) für das Festhalten des Bewusstseins an einer Sache bzw. an einem Ort (Mantra, Atem ...).

Mula Banda (englisch: Root Lock) bedeutet das Zusammenziehen und Hochziehen der Muskeln um das Perineum herum. (hier findest du Übungsanleitungen, zugehörige Verse aus der Pradipika, Videos)

Uddiyana Bandha ist das Hochziehen des Bauches nach dem Ausatmen. (Übungsanleitung, Pradipika-Auszüge und Videos)

Jalandhara Bandha (englisch: Chin Lock) ist der Kinnverschluss. (mit Üungsanleitungen, Wirkungen, Versen aus der Pradipika und Videos)

Sanskrit: Maha Bandha = der große Verschluss.

Maha Bandha ist gemäß der Anleitung in der Hatha Yoga Pradipika eine Kombination aus Kinnverschluss (Jalandhara Bandha ) und Wurzelverschluss (Mula Bandha). Im Allgemeinen wird Mahabandha aber sogar als das gleichzeitige Ausüben der drei Hauptbandhas gelehrt.

Jhiva Bandha ist das Jalandhara-Banda für Einsteiger, eine sanftere Version des Verschlusses.

 
 

Teilen macht Freude:

 

Auch interessant