Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

An der Uni Bonn wird eine Studie zu Denkprozessen von Menschen mit übersinnlichen Erfahrungen durchgeführt. Wenn du in irgendeiner Form Erlebnisse von Außerkörperlichkeit, Telepathie, Gedankenübertrakungen, spukhaften Phänomenen oder ähnlichem hattest, bist du zur Teilnahme eingeladen.

Telepathie, Hellsehen oder das Voraussehen von zukünftigen Ereignissen zählen zu außersinnlichen Wahrnehmungen. Unter diesem Sammelbegriff werden Erfahrungen zusammengefasst, die wissenschaftlich nicht oder nur schwer erklärbar sind. „Wir möchten untersuchen, wie sich die logischen Denkprozesse von Menschen mit außersinnlichen Wahrnehmungen von einer Kontrollgruppe unterscheiden, die diese Erfahrungen nicht gemacht hat“, sagt Prof. Dr. Ulrich Ettinger von der Abteilung Allgemeine Psychologie I des Instituts für Psychologie der Universität Bonn.

Die Forscher suchen Teilnehmer im Alter von 18 bis 50 Jahren mit solchen übersinnlichen Erfahrungen. Zum Vergleich sind auch Probanden im gleichen Alter gefragt, die derartige Wahrnehmungen bislang nicht hatten. Die freiwilligen Teilnehmer werden gebeten, zunächst einen Online-Fragebogen zu ihren Erfahrungen auszufüllen. Die Bereitschaft für eine weitere, etwa einstündige Untersuchung an der Universität Bonn wird vorausgesetzt. Dabei soll eine Auswahl der Testpersonen an Rechnern logische Denkaufgaben lösen.

„Von dieser Untersuchung versprechen wir uns neue Erkenntnisse zu den grundlegenden Denkprozessen des Menschen“, sagt Professor Ettinger. Die Wissenschaftler wollen mit dieser Studie ergründen, wie unterschiedliche Wahrnehmungen zu einer Beeinflussung des logischen Denkvermögens führen. Interessenten können sich unter der Internetadresse www.cognition.uni-bonn.de melden.

Quelle: IDW

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant