Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der indische Premierminister Modi hatte die Idee zum internationalen Yoga-Tag und legte diese der Vollversammlung der Vereinten Nationen vor. Er stieß damit auf große Begeisterung. Niemals zuvor wurde ein Antrag zu einem Welttag mit der Mehrheit von 175 Ländern angenommen. Im Dezember 2014 wurde der 21. Juni als Tag des Yogas festgelegt.

Die Vereinten Nationen wollen mit diesem Tag den hohen Wert des Yoga für jeden Menschen würdigen. Die Übungen sind ohne Geräte und von allen Konfessionen durchführbar und tragen spürbar zur körperlichen und geistigen Gesundheit der Menschen bei.

Viele Yoga-Studios begehen an diesem Sonntag ein spezielles Programm, das zum Reinschnuppern und Mitmachen einlädt. Ein guter Tag für den Einstige in die Welt des Yoga.

Teilen macht Freude:

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant