Topic-icon Pranayama und das Bein schläft ein

Mehr
08 Apr 2016 09:40 #7808 von Prema
Namaste,
ich praktiziere eine halbe Stunde Pranayama, Anuloma Viloma und mein rechtes Bein schläft ca. nach 15 Minuten immer ein. Egal, wie ich mich hinsetze. Wenn ich ohne Pranayama "so" sitze, schläft mir dabei nie das Bein ein und ich kann Stunden lang in verschiedenen Positionen sitzen.
Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht? Was bedeutet das energetisch?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

Mehr
08 Apr 2016 11:26 #7810 von Peter
Wie lange übst du den schon, länger zu sitzen? Tritt das Einschlafen nur beim Pranayama auf oder auch wenn du meditierst?

Meine Bücher
Spirituelle Fantasy: "Die Prophezeiung von Tandoran" u.a. bei Amazon oder Thalia .
Entspannungstechniken lernen und lehren (mit Audioübungen) u.a. bei Amazon und Thalia .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jun 2016 11:12 #7861 von Prema
Nur bei Pranayama schläft es ein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Aug 2016 20:38 #7887 von Durum
Es geschieht vielen Menschen, dass bei der Meditation die Beine einschlafen. Eingeschlafene Beine sind ein Zeichen, dass irgendwie ein Druck auf den Ischias Nerv ausgeübt wird, was die Weiterleitung der sensoriellen Impulse unterbricht. Das ist nicht weiter tragisch, gibt sich meistens nach einiger Zeit, manchmal erst nach ein paar Monaten oder Jahren. Wichtig ist, dass Du daran denkst, erst aufzustehen, wenn wieder Gefühl in den Beinen ist. Wenn Du nämlich mit eingeschlafenen Beinen aufstehst, kannst Du stürzen und Dich verletzen. Wenn Du willst, kannst Du auch folgendes ausprobieren:
(1) wenn du in der Sitzhaltung bist, spanne die Muskeln Deiner Beine 10 Sekunden lang feste an, dann locker lassen. Vielleicht schlafen Dir die Beine dann nicht ein.
(2) Probiere, die Sitzhaltung etwas zu variieren oder auch die Position des Kissens. Manchmal hilft es, wenn das Kissen die Sitzhöcker unterstützt und nicht gegen die Oberschenkel drückt. Eventuell kannst Du die Knie etwas weiter auseinander geben. Auch das kann helfen.
(3) Manchmal helfen die Vorübungen für die kreuzbeinigen Stellungen

Viele Grüße,
Durum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Peter
Ladezeit der Seite: 0.474 Sekunden

Auch interessant