Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Sivananda Yoga-Sekte?

Sivananda Yoga-Sekte? 22 Sep 2011 14:58 #3758

Hallo, ich bin neu hier im Forum und betreibe seit 1 Jahr Yoga, im speziellen Sivananda-Yoga.

Als ich neulich mit einer Arbeitskollegin darüber gesprochen habe, verglich sie mein Hobby mit einer Sekte. Ich wollte mal fragen, wie ihr darüber denkt, wenn jemand, der Yoga nicht kennt solch einen vagen Vergleich anstellt.

Mit meinen Bekanntenkreis kann ich darüber nicht sprechen, da sich niemand dafür interessiert.
Dieses Thema wurde gesperrt.

 
 

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 22 Sep 2011 15:19 #3759

  • Ramananda
  • Ramanandas Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Lullaby schrieb:

1. Ich wollte mal fragen, wie ihr darüber denkt, wenn jemand, der Yoga nicht kennt solch einen vagen Vergleich anstellt.
2. Mit meinen Bekanntenkreis kann ich darüber nicht sprechen, da sich niemand dafür interessiert.

Liebe Lullaby,

zu Punkt 1: Jemand der den Yoga nicht kennt – was soll der denn dazu sagen können? Laß Dich von solchen Albernheiten nicht irritieren.

zu Punkt 2: Das ist oft so im Yoga. Man soll auch nicht mit jemandem darüber sprechen, wenn er kein Interesse zeigt (siehe oben). Tausch Dich doch hier im Forum mit echten Interessierten aus !

Mit liebem Gruß –
Ram
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 22 Sep 2011 15:29 #3760

Naja, wenn man mich extra danach fragt, wie die Stunde war, nehme ich schon an, dass die Person auch wirklich daran interessiert ist. Dass sie dann einfach den Kopf schüttelt und sagt, dass es so ist, wie in einer Sekte, damit habe ich nicht gerechnet.

Ich weiß, dass es beim Sivananda-Yoga gewisse Regeln gibt, die man einhalten sollte, aber es bleibt eben jedem selbst überlassen, inwiefern man es wirklich tut. Bei meiner ersten Yogastunde hatte ich auch ein seltsames Gefühl, weil ich es nicht gewohnt war, dass die Leute so gelassen waren. Ich finde den Vergleich mit einer Sekte allgemein irgendwie witzig und wollte das nur mal los werden.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 23 Sep 2011 10:54 #3764

hallo lullaby,

ich würde der teilnehmerin sagen,

1.dass es immer gut ist wach zu sein und genau hinzuschauen, was für einen stimmig ist und was nicht. alles ist freiwillig, alles und auch wirklich alles!

2. ins gespräch gehen und sie fragen, WAS für sie eine sekte ausmachen würde und WAS in deinem yoga unterricht sie daran erinnert.

3. wenn ihr ins gespräch gekommen seid, kannst du ihr ja erklären, welchen hintergrund bestimmte dinge in deinem unterricht haben, WARUM machst du dies oder das und was denkst du dir dabei... das schafft transparenz und klarheit und läßt einen selbst immer wieder als yogalehrende überprüfen, ob man auch selbst hinter den dingen steht, die man im kurs anbietet.

alles liebe,
alu
Letzte Änderung: von alu2009.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 04 Okt 2011 05:09 #3797

Hallo, jetzt muss ich auch meinen Senf dazu geben. Also Sivananda handhabt mit seinen Studenten sehr streng.
Doch Disziplin im Üben usw. macht u.a.Yoga ja auch aus.
Ich habe mich nach meiner Yogalehrer-Ausbildung bei Sivandanda auch von dieser Institution entfernt, da es mir nicht möglich war so intensiv Yoga zu praktizieren.
Doch wer Yoga ernsthaft lernen will, der lernt meiner Meinung nach, bei Sivananda gut und intensiv!
Om Shanti,
Micha
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 04 Okt 2011 10:36 #3802

Meiner Meinung nach arbeitet "Yoga Vidya" sehr "sektenähnlich", das heißt "missionarisch", denn als ich mir am Tag der offenen Tür 2010 einmal diese Leute näher angesehen habe, hatte ich die ganze Zeit über das Gefühl, daß uns Gästen, genauer, uns potentiellen Neukunden versucht wurde, auf äußerst geschickte Weise eine Doktrin näher zu bringen/einzupflanzen.

Wohlgemerkt: Das Ganze spielte sich alles auf einer sehr subtilen Ebene ab!

Kann man hier alles schön nachlesen:

http://www.foren4all.de/showthread.php?t=7097
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 04 Okt 2011 11:17 #3804

"Sivananda" (bei uns in Reith in Tirol und Wien) und "Yoga Vidya" sind bei uns in Österreich zwei verschiedene Institutionen (ich glaube, dass es in Wien eine Yoga Vidya-Einrichtung gibt).
Auch wenn Yoga Vidya sich an Sivananda orientiert, so heisst das nicht dass die Sivandanda-Linie daran Schuld ist. Denn Sivandana war ein indischer, sogar heilig gesprochener Guru, der mit seinem Yoga den Frieden verbreiten wollte (und es auch tat), so seine Vision. Und wenn Yoga Vidya so sektenähnlich arbeitet, können andere nach Sivananda orientierte Organisationen nichts dafür!!!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 04 Okt 2011 19:03 #3805

Hallo Micha,

das ist das erste Mal, daß ich von einem offensichtlichen "Sivananda-Anhänger" eine kompetente Antwort erhalte und nicht ermüdendes Psycho-Geschwafel oder Propagandagewäsch!

Hier in Deutschland läuft das Ganze unter "Yoga Vidya" und deshalb benenne ich diesen Sachverhalt auch entsprechend mit "Yoga Vidya".

Und zu dem, was Du über Swami Sivananda sagst, möchte ich noch Folgendes hinzufügen:

Swami Sivananda hat in Indien einen sehr guten Ruf! Ich war selber 1997/98 drei Monate in Indien und auch in Patna/Bihar. Ich habe von anderen Menschen erfahren, die dort auf Veranstaltungen waren, daß Yoga-Bücher von den Sivananda-Leuten zum Schluß der Veranstaltungen kostenlos verteilt worden sind!

Und das finde ich gut...

Aber das, was "Yoga Vidya" hier in Deutschland abzieht, ist unterste Sohle!

Genau so wie ich es geschrieben habe, so verhält es sich: Die "Yoga-Vidya-Organisation" mißbraucht das indische Wissen, das heißt, das Wissen um das Yoga-System und auch den Hinduismus, als positiven und spirituellen Anstrich für ihre Geschäftemacherei!
Letzte Änderung: von Oscar.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 04 Okt 2011 20:34 #3808

"...... Wohlgemerkt: Das Ganze spielte sich alles auf einer sehr subtilen Ebene ab!"

Hallo Oscar,

ich kenne einige Yoga Vidya Lehrer, ich war schon in Bad Meinberg mit meiner Familie und auch alleine. Ich habe mich immer sehr wohl dort gefühlt. Ich finde Yoga Vidya weit entfernt von sektenähnlich. Im Gegenteil, ich habe dort Interesse und Offenheit gegenüber anderen Yogatraditionen erlebt. Mir hat nie jemand versucht, eine Doktrin einzupflanzen.

Als ich mich nach einer Yogalehrer Ausbildung umgeschaut habe, konnte ich mir wirklich ein gutes Bild machen, was mich bei Yoga Vidya erwartet und hatte die Informationen um eine gute Entscheidung treffen.

Man kann Yoga Vidya nicht mögen und einzelne Dinge an Yoga Vidya kritisieren - aber mit einem nicht greifbaren Vorwurf - spielt sich alles auf einer sehr subtilen Ebene ab - kann ich alles mögliche anschwärzen.

Auch der Verweis auf die andere Forumsdiskussion finde ich recht dünn.
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Lucius Annaeus Seneca
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 05 Okt 2011 11:15 #3810

Hallo Wintersun,

Ich kenne hier in Hamburg einige Menschen sowie auch Yoga-Lehrer, die ebenfalls schon mal bei "Yoga Vidya" waren und mich sehr gut verstehen, wenn ich sage, daß das Ganze (Manipulationsprogramm) sich dort auf einer sehr subtilen Ebene abspielt, womit die Yoga Vidya-Leute einen "bearbeiten"!

Meine Einschätzung beruht auf der Summe all meiner Eindrücke, die ich an diesem Tag gesammelt habe. Also bitte meinen Text auf www.foren4all.de/showthread.php?t=7097 ganz lesen!

Ich möchte an dieser Stelle nur auf den konkreten Sachverhalt mit dem "Osho-Bild" hinweisen, gleich am Anfang des Textes. Der Name "Osho" wird Ihnen doch sicherlich etwas sagen oder etwa nicht ???

Damit wir auch alle wissen, wovon ich spreche..., hier ist der Textausschnitt:

„Meine erste Begegnung mit "Yoga-Vidya" am Tag der offenen Tür (3. Oktober 2010) war sehr interessant, da mich im Eingangsbereich neben dem großen obligatorischen Bild des Ordensgründers "Swami Sivananda", welches links an der Wand mittig hing, noch ein weiteres auffälliges Bild hoch oben, direkt über dem Tresen anlächelte: Es war ein Bild von "Osho"!

Ich habe erst gedacht, daß ich mich in der Adresse geirrt hätte, doch der Leiter des Centers versicherte mir, daß ich hier bei "Yoga-Vidya" bin und das Bild von "Osho" hängt an der Wand: „Weil wir uns auch mit anderen großen Meistern verbunden fühlen...“
Letzte Änderung: von Oscar. Begründung: Rechtschreibfehler
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 05 Okt 2011 13:25 #3812

Dies sind lediglich die Vorurteile, die die Leute mit sich tragen, wenn sie eine Organisation oder Yoga-Richtung Sekte nennen. Mein Rat wäre sich nicht von der Meinung der Anderen beeinflussen zu lassen und selber mit dem Herz den richtigen Weg finden. Bin selber nicht in der Sivananda-Richtung, trotzdem gebe ich mein Respekt gegenüber diesen großen Yoga-Meister.
______________________________________________
Unsere Astanga-Yogaschule in München bietet
klassischen Hatha-Yoga Unterricht und Yoga-Workshops an.
Letzte Änderung: von yogam. Begründung: Signatur
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 05 Okt 2011 20:11 #3815

Ich weiß nicht, aber ist dann nicht auch die katholische, oder evangelische Kirche als Sekte zu sehen?
Da wird doch auch beeinflußt, es kostet Geld, es wird auch Druck gemacht usw. Ich denke vielleicht ist ein Ashram einfach doch zu fremd hier bei uns und deshalb verbindet man damit eine Sekte?
Ich selbst war noch nie bei Yoga Vidya, aber habe schon öfter mal im Internet die Vorträge angehört, oder die Asanas angeschaut und fand Sukadev sympathisch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 05 Okt 2011 20:50 #3816

Von dem Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. gibt es eine interessante Broschüre, die vielleicht zum Thema passt: Was eine alternativ spirituelle Gruppe zum problematischen Kult macht.

Zu finden auf der Seite: http://www.bdp-verband.org/bdp/archiv/downloads.shtml

Aus der Broschüre:

Vielfach fehlen allerdings die Kriterien zur
Einschätzung solcher Gruppierungen:
Was genau macht eine Gruppe problematisch
oder gar gefährlich?
Wodurch wird sie zum „Destruktiven Kult”,
der Menschen abhängig macht, ausbeutet
oder zerstört? Welche Mechanismen sind es,
mit denen das passiert?
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Lucius Annaeus Seneca
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 06 Okt 2011 12:21 #3817

Es ist ja wirklich interessant, was hier passiert:

Sobald jemand "Yoga Vidya" sachlich kritisiert oder auch nur im Entferntesten Zweifel äußert, erscheinen sofort die Berufs-Relativierer und Beschwichtigungsapostel vom Dienst, auf der Bildfläche!
Letzte Änderung: von Oscar.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 06 Okt 2011 13:02 #3818

Hallo Oscar,

ich bemühe mich, persönliche Beleidigungen herauszufiltern. Die sind gesetzlich verboten, und will man diese Diskussion weiterführen, muss man auf solche Formulierungen verzichten. Ich denke aber nicht, dass eine Aussage verfälscht oder gar gelöscht wurde.
Meine Bücher
Spirituelle Fantasy: "Die Prophezeiung von Tandoran" u.a. bei Amazon oder Thalia .
Entspannungstechniken lernen und lehren (mit Audioübungen) u.a. bei Amazon und Thalia .
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 07 Okt 2011 07:47 #3820

Grüß Dich Oscar,

"Sekte" "missionieren" "subtil"

alles Begriffe, die wertneutral sind, aber natürlich aussagekräftig, insbesondere bedeutungs-/meinungs-geladen durch den Schreiber.

Subtile Vorgehensweisen kann man nur als solche "aufdecken", wenn man das So- Verstandene selbst ist.

Schon Goethe wußte:
"Du gleichst dem Geist, den Du begreifst"

oder ganz einfach und doch so schwer zu verstehen:

Krishnamurti:
"Du bist die Welt"

Beate
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 07 Okt 2011 11:00 #3821

Hallo Beate,

wenn man im WAHRIG – DEUTSCHES WÖRTERBUCH nachsieht, dann findet man unter „subtil“ folgenden Eintrag: „<Adjektiv> zart, fein; schwierig; spitzfindig, scharfsinnig“.

Wenn ich das Wort „subtil“ verwende, dann im Sinne von „fein gewebt“.

Und Gott sei Dank erkenne ich die Masche von „Yoga Vidya“ auf Anhieb, denn ich hatte gute und charaktervolle Lehrer an der Hamburger Universität, die meinen Geist sensibilisiert haben.

Mit besten Grüßen,

Oscar
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 07 Okt 2011 20:02 #3831

@ Alu: Ich hab mich glaub ich falsch ausgedrückt. Bin keine Yogalehrerin. Habe eigentlich gemeint, dass eine Arbeitskollegin mich nach meiner Yoga-Stunde gefragt hat. Nachdem ich es ihr erzählt hab, schüttelte sie den Kopf und sagte, dass es schon wie bei einer Sekte ist.


Zum eigentlichen Thema:
Also ehrlich gesagt war mein erster Eindruck von Sivananda-Yoga auch nicht der beste. Als Normalsterbliche war ich etwas verunsichert von der Stimmung, die in dem Yoga-Zentrum herrschte. Alle schienen mir so ruhig und gelassen, als hätten sie Beruhigungsmittel genommen. Ganz anders, als ich es vom Alltag gewohnt war.

Aber ich hab mir dann gedacht, dass ich der Institution eine Chance gebe und seit dem ist jetzt über ein Jahr vergangen und ich geh immer noch gern hin. Ich muss zugeben, dass die Mantren anfangs recht abschreckend wirkten, aber man gewöhnt sich daran.

Ich finde die Theorie sehr interessant. Es wird eine Lebensphilosophie vermittelt, die ich vorher gar nicht kannte und ich hatte nicht den Eindruck, dass man uns etwas aufzwingen wollte. Es wird einem lediglich mitgeteilt, was es im Sivananda-Yoga zu beachten gibt und man darf sich selbst aussuchen, ob man daran fest halten möchte oder nicht.

Um das was Besma gesagt hat aufzugreifen kann es wirklich daran liegen, dass diese Richtung noch sehr fremdartig erscheint. Wenn einer sagt Grüß Gott, ist das das Normalste, was es gibt. Auch über Himmel und Hölle oder Jesus zu reden. Fängt man aber an von Wiedergeburt und Prana zu sprechen kommt es gleich rüber, als wäre man einer Sekte beigetreten. Es gibt eben genug Leute, die sich damit nun mal nicht auseinander setzen wollen.

Zu Viyda Yoga
Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern jemals ein Bild von Osho gesehen zu haben (musste erst einmal googeln, wer das ist und wie er aussieht). Hab jetzt im Internet nachgeschaut und gesehen, dass es in Deutschland nur 2 Sivananda-Zentren gibt, eines ist in Berlin, das andere in Hamburg. Wenn ich aber über Yoga Viyda google finde ich jedoch sehr viele. Wenn ich mir die deutsche Yoga Viyda Webseite anschaue, unterscheidet sie sich allein schon von der Informationsflut sehr stark von meiner Sivananda-Yoga-Seite. Auch das Viyda Yoga Zentrum in Wien ist ganz woanders, als das Sivananda Zentrum. Daraus schließe ich dass es sich hierbei um zwei völlig unterschiedliche Einrichtungen handelt, die vielleicht den selben Ursprung haben, aber die Inhalte anders vermarkten.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 08 Okt 2011 12:08 #3833

Ramananda schrieb:

"zu Punkt 1: Jemand der den Yoga nicht kennt – was soll der denn dazu sagen können? Laß Dich von solchen Albernheiten nicht irritieren."

....diese so treffende Feststellung ließe sich erweitern:
jemand, der einen Tag der offenen Tür wo auch immer erlebt hat....hat allenfalls einen Eindruck gewonnen, der in erster Linie sehr viel mit ihm selbst zu tun hat. Warum sollte der nicht Abstand von weiteren Besuchen nehmen? Es ist ihm doch völlig freigestellt. Dazu dienen eben "Tage der offenen Tür".
Urteile, die Anspruch auf Allgemeingültigkeit erheben sind zweifellos unangebracht. Jede abfällige Bemerkung fällt da eher unter die Kategorie: Klatsch und Tratsch!
Muß das aber in diesem :ohmy: Forum sein?
Muß ein um 'Seriosität' bemühtes Forum hier weitschweifende Ausführungen über Vermutungen und Meinungen, die sich auf 'Halbwissen' aufbauen erdulden?

Nichts gegen Meinungsbildendes Erlebnisse - austauschen.
Vielleicht geht das aber auch weniger öffentlich? :dry:

Fröhliche Grüße ins Wochenende
Beate
Dieses Thema wurde gesperrt.

Aw: Sivananda Yoga-Sekte? 09 Okt 2011 21:21 #3837

Ich kann es ja verstehen, daß es Einigen überhaupt nicht gefällt, was ich hier schreibe...

Aber da ich ein Mensch bin, der sich schon seit über fünfzehn Jahren mit Hinduismus und Indischer Kultur beschäftigt, sowie auch einige Yoga-Kurse bei unterschiedlichen Anbietern besucht hat, weiß ich sehr wohl, wovon ich spreche/schreibe. Aus diesem Grund führt jeder Versuch, meine Texte relativieren zu wollen, in die Nähe von Polemik oder auch nur „Halbwissen“ zu rücken, direkt an die Urheber zurück!

Es ist es mir ein Anliegen gewesen, zu zeigen, was einem so in der "Esoterik-Szene" angeboten wird..., und da war mein "Erlebnis bei Yoga Vidya" meiner Meinung nach überaus interessant, das heißt, berichtenswert zum Thema „Sekte“, genauer, „sektenähnliches Verhalten“.

Und das andere Menschen, die noch viel mehr als ich mit „Yoga Vidya“ direkt zu tun haben oder hatten, meine Einschätzung laut Internet und im persönlichen Gespräch teilen, zeigt mir, daß ich goldrichtig liege.., mit dem, was ich geschrieben habe...

Was die Leserinnen und Leser nun damit machen, bleibt ihnen selbst überlassen...

An solch einem Punkt der Diskussion zitiere ich immer gerne meinen alten Lehrer für Indologie, Prof. Srinivasan, denn dieser sagte: „Die Guru-Welle ist der größte Exportschlager aus Indien!“

Und ich finde, dem ist nichts weiter hinzuzufügen... :)
Dieses Thema wurde gesperrt.
Moderatoren: Peterlarrim
Ladezeit der Seite: 0.467 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Auch interessant