Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 23 Aug 2011 05:31 #3587

HEllo allerseits,
ich suche nun nach einer Möglichkeit im Ashtanga und/oder Vinyasa eine Ausbildung zu machen. Nicht sofort aber in nächster Zeit mal. Das Angebot ist erschlagend im Internet. Ich suche eine Schule die nicht allzu teuer ist und auch sonst eine gute Reputation besitzt. Ich lehre schon eine Weile Yesudian Hatha und praktiziere selber Ashtanga. Das will ich fundiert ausbauen. Leider sind mir 9000 Euro bei einem DER Ashtangameister hier in Deutschland auch in naher Zukunft zu viel.Was meint ihr? Gute Tips und Adressen für mich?
Danke schonmal
Sonnige Grüße an alle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

Aw: Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 06 Sep 2011 07:41 #3669

KEine Antworten? Na vielleicht jetzt: Wer kennt folgende Schulen und kann was dazu sagen:

-VINYASA Power Yoga Akademie (bietet Module und Yoga alliance -Zertifizierungen an)

-Ronald Steiner (Sicher supertoll aber soooo teuer)

-Yogawerkstatt Köln (auch Yoga Alliance Zertifiz und BDY)

-Airyoga München (bietet auch Yoga alliance Zeritfizierungn an)

Was meint ihr? Sonst noch Ideen?
Wäre supertoll.
Danke schonmal

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 06 Sep 2011 08:03 #3670

Hallo Sonnemann,

Inke Shenar bietet Ausbildungen mit maximal 10 Teilnehmern an:
www.shenar.de

Grüße,
Karin
Karin Martina Schmidl
www.karuna-yoga.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 06 Sep 2011 14:10 #3675

hallo sonnenmann,

nanu, dann hast du doch selbst schon deine antworten gefunden... ich kann dir keine empfehlung geben, da ich mit ashtanga nur peripher berührung habe, kenne aber den yogaraum-hamburg und finde, dass sie dort wissen was sie tun.

es ist auch schwer jemandem (in diesem fall dir) etwas zu empfehlen, wenn man nicht weiß, was dieser jemand für preferenzen, schwerpunkte, finanzielle möglichkeiten hat und wo dieser menschen steht... ich kann dir nur immer wieder empfehlen dir darüber klar zu werden, was du möchtest, was du erreichen möchtest, was dein anliegen im yog ist und dann bei den schulen, adressen, die dir begegnen anzurufen, fragen zu stellen, hin zu gehen, auszuporbieren und zu prüfen, was für dich stimmt...

alles liebe und viele erfolg
alu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von alu2009.

Aw: Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 22 Okt 2011 20:33 #3868

hallo sonnenmann,
ich habe erfahrungen mit der vinyasa - poweryoga akademie wo ich eine weiterbildung machte. also, das ganze wird als "Neu", als "kunstform" etc. verkauft, ist eben ein riesen geschäf. amerikanisch durchgestiled, dem fittness und körperkult einer popikone madonna oder irgendwelcher anderen us yogastars zu füßen liegend. ehemalige tänzer die mit ihren geschulten körpern glänzen und es so zu ruhm, ehre und reichtum gebracht haben weil die masse darauf reinfällt und ihnen fittness und göttlichkeit verspricht. geht das nicht in eine völlig falsche richtung ? abesehbar ist daß es in 10 -15 jahren öffentliche yogaevents gibt wo yoga vor einem publikum gemacht wird und das publikum a la rtl show die perfektesten und schwierigsten yogaübungen prämiert. yoga ist dann eine sportart für die olympischen spiele ? scherz bei seite, es ist eben KEIN scherz sondern utopie. wer da was anderes will der muss dem was entgegen setzen, oder aber einer karaoke show ähnlich wie auch hier in der akademie nach eingelegten cds shanten. ist es das was du willst? gruss alexander

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 25 Okt 2011 08:27 #3873

Na ja. Ich war auch bei der Power Yoga Akademie und mir hat es dort recht gut gefallen. Und sicher nehmen manche Yogarichtunge bekannte Personen als Zeichen und werben mit ihnen. Ist doch ok. Im Ashtanga dienen halt John Scott oder David Svensson als solche. Im Vinjasa halt Brian KEst und Babtiste. Im Jivamukti halt David Life und frau Gannon. Und wenn dann ein paar Promis das auch machen - um so besser. Mir ist das egal. Das Yoga muß für mich passen. Ich will fundiertes Yoga mit nicht zu viel Spirituellem Firlefanz und Dogmen (siehe Yoga Vidja). Aber geistiges und spirituelles Hintergrundwissen interessiert mich dann doch. Es ist wie immer das gleiche. JEder muß selber herausfinden was für ihn das richtige ist. Und da sind die MEnschen halt so unterschiedlich wie die Yogastile.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 25 Okt 2011 13:24 #3874

hallo sonnenmann,
ich will dir eben noch auf deine mail antworten. ich muss dir in vielen punkten deutlich widersprechen: die entwicklung der yogabewegung und szene geht wie schon beschrieben in eine völlig falsche richtung.
einige Ausbildungen und Workshops werden zu Verkaufsevents wo das Anbieten von CDs, DVDs, T Shirts wichtiger werden als Inhalte. Auf einmal geht es um die Messung der Verbrennung von Fettwerten, um öffentliche Yogaevents a la USA und Yogamessen. Die Entwicklung des Yoga ist nicht zu trennen von einer gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen. Du kannst davor die Augen schließen und in einer CD Musikwolke weiterhin deine pseudospirituelles Om singen. Soll alles beliebig werden dann können wir ja auch wieder anfangen Fleisch zu essen und Hasch rauchen, es lebe der Konsum im Kapitalismus. Dann wird das Ego größe und größer, und diejenigen Yogalehrer, die gute Vermarktungsstrategien haben werden gleich den Rock /Popstars von den Massen verehrt. Im Yogarausch umgeben von Beats, Lichteffekten und Schönheitsidealen führt dies dich dann nicht nach innen sondern in die Partymeile und damit zum Ende des Yoga. Dein Begriff von Toleranz entspricht eher der Haltung eines Gleichgültigen. Es ist eben falsche Toleranz, und die ist gefährlich. Wenn dich deine eigene Yogapraxis nicht dazu führt aus der inneren Distanz zu deinem Ego auch ein distanziertes und damit kritisches Bewußtsein zu entwickeln, dann führt dich dein Yoga wohl auch nur zu guten Gefühlen, Fittness und Fettverbrennung ? Verdammt nochmal, ich will weder fitt werden noch schön noch reich ! Sind das nicht die Werte und Parameter worum es vielen heute im Yoga geht? Du schreibst netterweise noch: Aber geistiges und spirituelles Hintergrundwissen interessiert mich dann doch. Wieso denn wenn alles so prima ist wie du schreibst, und jeder eben das sich nimmt was eben mitnehmbar ist? Es ist auch falsch wenn du schreibst Menschen sind so verschieden wie eben Yogastile. Weder sind Menschen (zum Glück)so unterschiedlich noch gibt es so viele Yogastile. Wenn du mit Yogastil natürlich meinst daß die Kombination von 3-4 Asanas und die sich anders klingende Sprache und Namen - eben US-Anglizismen- schon einen neuen Yogastil ausmachen, nun ja dann bitte. Aber dann bist du genau so reingefallen auf den ganzen Yogazirkus und seine Manipulationmsmechanismen wie eben die vielen anderen. Aber Mensch soll ja nicht mehr erkennen heute im Yoga sondern nur fitt werden, Fett abbauen, still werden (schweigend alles tolerieren weil man sich ja so gut fühlt), und am Ende noch im Chor Om brüllen mit Cd und sich vor seiner Gottheit verneigen. Geheuchelt oder nicht?
Und jeder Yogapraktiker ist dann - ach wie schmeichelhaft - auch gleich ein Yogi oder eine Yogini? Wer dann noch sagt Geld ist nur Energie(und eben nicht Machtmittel und Ausbeutung, und alles eh nur Karma, der ist dann wohl schon weise und erleuchtet, oder wie ? Aber dann will ich niemals erleuchtet werden! Gruss Alexander

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 08 Nov 2011 10:56 #3938

Wie wäre es in Edinburg bei David Swenson?
http://www.ashtanga.net/classes/international-events/edinburgh-scotland-first-series-teacher-training.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 08 Nov 2011 11:16 #3940

  • Ramananda
  • Ramanandas Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Alexander Meyen schrieb:

hallo sonnenmann,
ich will dir eben noch auf deine Mail antworten. ich muss dir in vielen Punkten deutlich widersprechen: die Entwicklung der Yogabewegung und Szene geht wie schon beschrieben in eine völlig falsche Richtung …

Lieber Alexander,

Dein Post ist in seiner Gesamtheit (also nicht nur der zitierte erste Satz) eine Wohltat. Ich unterschreibe jedes Wort und bin in diesem Fall ganz auf Deiner Schwingung.

Von Herzen danke! :)

Ram

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 08 Nov 2011 21:14 #3944

Hi Alexander,
es ist sicher möglich, das so negativ zu sehen. Aber was setzt Du positives dagegen?

Du schreibst:
Aber Mensch soll ja nicht mehr erkennen heute im Yoga sondern nur fitt werden, Fett abbauen, still werden (schweigend alles tolerieren weil man sich ja so gut fühlt), und am Ende noch im Chor Om brüllen mit Cd und sich vor seiner Gottheit verneigen. Geheuchelt oder nicht?

Wenn jemand anfängt sich zu bewegen, wird er sehr wahrscheinlich lebendiger werden. Wenn jemand still wird, wird er anfangen sich zu spüren. Was das mit schweigend tolerieren zu tun hat, verstehe ich nicht.

Ist es wirklich ein Problem, wenn sich ein Bewegungsangebot, das aus Asanas besteht, sich Power Yoga, Vinyasa Yoga oder xxx Yoga nennt. Und meist ist es mehr als einfach nur Bewegung. Die Asanas selbst wirken und auch die Art, wie ich die Bewegungen ausführe – mit Achtsamkeit und Gelassenheit – spielt eine Rolle.

Und gibt es so viele Yogaschulen, in denen Mann/Frau Om mit CD brüllt oder die Fettverbrennung im Vordergrund steht?

Brian Kest - Ich weiß nicht, ob das einer der Stars ist, der bei dir in Kategorie großes Ego fällt. Würde mich interessieren, wen Du in dieser Kategorie siehst.

Ich finde es gut, was er sagt:

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Lucius Annaeus Seneca

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von wintersun. Begründung: Rechtschreibfehler / bessere Formulierung

Aw: Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 18 Nov 2011 16:07 #3977

Ich arbeite für eine internationale Yoga Schule in Indien. Wir organisieren Yoga Teacher Training Course (Yogalehrer Kurse) in Goa und in Dharamsala (Indien). Wir lehren Ashtanga Vinyasa Flow. Wir sind von der Yoga Alliance zertifiziert. Herzlich einladen 23. FEBRUAR - 23 März, 1. Mai - 29. MAI und 4. Juni - 2 Juli 2012! www.bodhitreeyogaintl.com
Grussen, Karolina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 19 Dez 2011 21:16 #4114

http://www.facebook.com/pages/NonFitYoga/287966267916735
NonFitYoga - hier ein Forum um sich kritisch mit den aktuellen Yogaentwicklungen in der Gesellschaft auseinander zu setzen. viel spaß damit !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 18 Jan 2012 07:50 #4250

Hallo !

Ich möchte eine Yoga-Ausbildung machen, im kleinen Rahmen wenn es geht. Ich mache seit 7 Jahren Asthanga-Yoga und möchte dies vertiefen. Ich gebe auch ein bisschen Privatunterricht an meine Freunde und bekannten.

Das Angebot im Internet ist so groß !

Vielleicht könnt Ihr mir Tips geben was ich weiter tun kann !!!

Danke :-)

Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Ausbildung Ashtanga/Yinyasa - wo? 19 Jan 2012 10:16 #4254

Hallo Silvia,

übe auch seit ein paar Jahren Ashtanga Vinyasa Yoga, und aus meiner Erfahrung eine Empfehlung: John Scott und dessen Frau Lucy.

John bietet immer wieder Mysore-Unterricht an, aber auch Teacher Training im kleinen Kreis (bis zu 12 Schüler). Dieses Jahr ist er von Neuseeland nach England, Cornwall, umgezogen, also besser erreichbar.

Was ich an John und Lucy so schätze:
- die beiden sind wahre Künstler bei Adjustments
- legen großen Wert auf Counting und Atmen
- lehren Asanas so, dass sie risiko- und verletzungsfrei ausgeübt werden können
- sie haben sich, wie soll ich sagen, ein Hippie-Flair bewahrt, es geht um Yoga, nicht um Big Yoga Business
- zig Jahre Erfahrung

Ich nahm letztes Jahr an einem Teacher Training Level 1 teil - obwohl ich nicht Lehrer werden will -, um tiefer einzusteigen. Davon zehre ich noch heute!

Billig ist das natürlich nicht. Dafür wirst Du auch bei anspruchsvollen Übungen nie Rücken, Knie oder Nacken überstrapazieren, weil Du es richtig gelernt hast - so gesehen, ist das natürlich sehr günstig...

http://www.stillpointyoga.co.nz/

Viele Grüße, Dage

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: Peterlarrim
Ladezeit der Seite: 0.071 Sekunden

Auch interessant