Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Yogalehrerausbildung trotz Ungelenkigkeit 03 Feb 2015 17:23 #7462

  • Moon
  • Moons Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Hallo ihr lieben Menschen :)

Ich übe und praktiziere jetzt schon seit einiger Zeit Yoga. Ich würde irgendwann gerne eine Yogalehrerausbildung machen, das schwebt mir vor.

Nun ist es so, dass ich recht groß bin, und dafür ziemlich ungelenkig. Das rotiert so in meinem Kopf herum die ganze Zeit, erstens ob das ein Grund wäre zu sagen, dann lieber nicht und Yoga für mich persönlich als Hobby beibehalten, und zweitens, in wie weit man die Flexibilität noch trainieren kann (für zB. dynamischere Yogastile und Figuren).

Ich bin nicht krank oder ähnliches, habe aber wohl das, was man im englischen "tight hamstrings" nennt, also einen "steifen" Oberschenkelmuskel und verkürzte Sehnen. Ich dehne schon immer fleißig, und trotzdem komme ich noch nichtmal mit den Händen an die Füße. Bein in der Hand halten ist völlige Utopie ;)

Mich würde sehr eure Meinung interessieren, es wird ja immer gesagt, man braucht nicht besonders flexibel sein um Yoga zu praktizieren. Trotzdem stosse ich immer wieder bei bestimmten Positionen an meine körperlichen Grenzen und mache zB. schnell einen Rundrücken oder gehe in die Kniebeuge, um die Unflexibilität auszugleichen (was ungesund ist bzw. destabilisierend).

Ich lese sehr geteilte Meinungen, die einen sagen, alles Übungssache und "dran bleiben", "jeden Tag dehnen", wieder andere sagen, es gäbe körperliche Unterschiede von Mensch zu Mensch die eben so sind und auch bleiben, da zB. Knochen oder Gelenke aneinanderstossen und es da nicht weitergeht, oder, dass zuviel Dehnen nur ausleiert und ansich sogar kontraproduktiv sei.

Meine Fragen beziehen sich also sowohl auf 1) die generelle Möglichkeit oder eben Unmöglichkeit, gelenkiger zu werden und vielleicht die eine oder andere anatomisch begründete Meinung dazu und 2) wie ihr das in Hinsicht auf eine Yogalehrerausbildung seht. Hindernis oder nicht?

Ich danke im Voraus und grüße herzlichst,

Moon :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

Yogalehrerausbildung trotz Ungelenkigkeit 04 Feb 2015 14:48 #7464

Hi Moon,

interessante Fragen, die Du stellst. Leider habe ich zu dem Thema auch mehr Fragen als Antworten.

Mich beschäftigt das Thema hamstrings auch schon viele Jahre. Es hat sich etwas gebessert. Im Moment ist Stillstand, was die Beweglichkeit angeht und ich habe im Moment auch keinen richtigen Plan. Mich hat dieses Thema nicht gehindert, eine Yogalehrerausbildung zu machen und Yoga zu unterrichten. Allerdings übe ich kein dynamisches Yoga, wie Asthanga oder Vinyasa. Haltungen, wie zum Beispiel Parsvottanasana oder das gedrehte Dreieck übe ich mit meinen Bewegungsmöglichkeiten und habe da auch keinen Ehrgeiz, etwas zu erreichen.

Zu der Frage der Dehnbarkeit und hamstrings schreibe ich mal meine Gedanken und Fragen auf.

- Was wird (mit) gedehnt, wenn ich eine bestimmte Übung mache? Muskel, Faszie, Sehne, Bänder, Nerven?

- Wenn ein Muskel verspannt ist, dann macht es Sinn, den Muskel zu dehnen. Wann ist es sinnvoll, einen Muskel zu entspannen, anstatt zu dehnen?

- Wodurch kann der Muskel verkürzt sein?

- Übernehmen die hamstrings vielleicht Bewegungsaufgaben von anderen Muskeln, die zu schwach sind und sind überlastet?

- Ist irgendwo ein muskuläres Ungleichgewicht und wenn ich dieses ausgleiche, wird es auch mit der Beweglichkeit besser?

Ich habe schon mal zu dem Thema hamstrings hier geschrieben: https://www.yoga-welten.de/forum/yoga-allgemein/6860-mein-hamstring-projekt

Ein guter Artikel zum Thema Muskel und weitere Artikel findest Du auf dieser Seite: http://www.yogaundorthopaedie.de/links-und-medien/

Leider kann ich Dir sonst im Moment nicht weiterhelfen.

Alles Gute auf deinem Yogaweg.
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Lucius Annaeus Seneca

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von wintersun.

Yogalehrerausbildung trotz Ungelenkigkeit 13 Mär 2015 08:10 #7499

Ein Hindernis sollte es nicht sein, nur bist du bei bestimmten Übungen evtl. ein bisschen eingeschränkt und solltest dir da nicht zu hohe Ziele setzen.
Hast du mal einen Arzt gefragt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Yogalehrerausbildung trotz Ungelenkigkeit 13 Mär 2015 09:53 #7503

Hallo Moon,

ich selbst bin 1,90 Meter Gross und dazu auch noch im 47. Lebensjahr und beginne ab Montag meine Yogalehrerausbildung. Also Bitte reiss dich zusammen und tu es einfach, mache deine Ausbildung und höre Bitte auf mit deinen Selbstzweifeln.

Das einzige Hinderniss glaube ich ist dein Kopf, steh dir nicht selbst im Weg.

Ich glaube einen guten Yogalehrer macht es nicht nur aus das er Perfekt Asanas vorführen kann sondern dazu gehöhren noch 24 weitere Eigenschaften und Fähigkeiten.

Du wirst gelenkig werden durch die Asanas und lass dir viel Zeit es ist noch kein Yogalehrer vom Himmel gefallen. :laugh:

Herzlich aus Frankfurt am Main
Emin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Yogalehrerausbildung trotz Ungelenkigkeit 24 Mär 2015 08:38 #7542

Naja, also allgemein ist eine gewisse Flexibilität und Dehnbarkeit schon von Vorteil, aber gibt hja mehrere Yoga Arten,. manche gehen ja auch eher in Richtung Aerobic, wäre das dann vielleicht was für dich ? :blush:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Yogalehrerausbildung trotz Ungelenkigkeit 03 Jul 2015 21:33 #7598

Aerobic? Nicht doch, ich denke mal das du den ersten Schreiber meinst. Meinereiner hat 25 Jahre Kampfkunst hinter sich, Karate, Kickboxen, Thaiboxen und Muay Thai. Auf meine nun alten Tage hin werde ich wohl nicht mehr damit Weltmeister, deshalb die Yogalehrerausbildung die ich nun erfolgreich absolviert habe. Yoga an sich als Schüler bekam ich in den 17 Jahren in der Volksrepubilk China gelernt als ich dort lebte und arbeitete. Hatte also auch ein bissl Vorlauf hinter mir. Bin sehr Glücklich über diese Entscheidung und lege diese auch jedem anderen Yogi der dies liest nahe. Trau dich! Auch mit so einem Kadaver wie ich habe mit meinen 47 Jahren. Bin ja selbst schon Opa und hab Enkelkinder, also die Ausrede ich bin zu Alt gilt nicht! Falls du unter 70 bist dann meld dich bei mir und ich sag dir mehr warum du deine Ausbildung zu Yogalehrer dieses Jahr anfängst und auch wo du sie machst. :)

Schreib mir einfach, Kontakt über meine Webseiten einfach.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Yogalehrerausbildung trotz Ungelenkigkeit 06 Apr 2016 11:22 #7807

Hallo zusammen,

ich sehe auch kein Hindernis die Ausbildung zu absolvieren. Unsere Schüler sind ja auch nicht aus Gummi (meine zumindest nicht). Im Gegenteil, wenn der Lehrer auf Variationen ausweicht, weil er selbst Einschränkungen hat, dann macht das dem Yogaschüler eher Mut ebenfalls Hilfsmittel oder Variationen zu nutzen.

Yoga ist soviel mehr als Beweglichkeit. Lassen wir uns nicht irritieren vom herrschenden Zeitgeist, der auf jeder Zeitschrift eine Yogini im Scorpion oder Handstand .... wenigstens Kopfstand oder Taube zeigt.

Es gibt Asanas, die wird man aus anatomischen Gründen nicht ausführen können, die können bei jedem anders sein, jeder Körper ist individuell.

Wenn Du atmen kannst, bewusst lebst und achtsam mit Dir und Deiner Umwelt umgehst, hast Du schon viel Yoga integriert.

Ich übe übrigens inzwischen täglich (damit meine ich nicht das unterrichten, sondern die eigene Praxis), auch wenn es manchmal nur 20 Minuten sind und es gibt Tage, da bin ich steif und alles fühlt sich schwer an. Und es gibt Tage, da erlebst Du plötzlich einen Quantensprung - das freut einen dann umso mehr. Wir in der westlichen Welt sind sehr erfolgsorientiert, höher, weiter, schneller, mehr ... das Wichtigste, meiner Meinung nach, ist, sich davon freizumachen wenn man Yoga praktiziert, die Dinge zu akzeptieren wie sie sind.

Schreib mal, ob Du nun angefangen hast :-).

Liebe Grüße
Alegra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: Peterlarrim
Ladezeit der Seite: 0.061 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Auch interessant