Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Bitte schreibt hier eure Yoga Geschichten hinein - viel Freude mit den gesammelten Weisheiten.
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Männer und Frauen 07 Nov 2011 15:05 #3935

  • YogiNils
  • YogiNilss Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Ich lebe als Yogi in der Nähe von Hamburg.
  • Beiträge: 79
  • Dank erhalten: 5
Nils : Männer und Frauen sind unterschiedlich. Darüber bestehen keine Zweifel. Aber anstatt sich auf die negativen Eigenschaften von Männern und Frauen zu konzentrieren, warum nicht die Positiven loben? Lasst uns mit den Frauen anfangen: Frauen sind mitfühlend, liebevoll, und sozial. Frauen weinen, wenn sie glücklich sind. Frauen bringen Freude und Lachen in diese Welt. Sie sind liebenswürdig und loyal. Sie werden auf keinen Fall aufgeben um das Beste für ihre Kinder zu bekommen. Frauen haben die Fähigkeit zu lächeln, wenn sie so müde sind, dass sie kaum aufstehen können. Sie wissen wie man ein einfaches Essen in ein Festmahl verwandelt. Sie wissen wie man einen traurigen Freund tröstet. Sie wissen wie man Kinder für endlose Stunden beschäftigt! Sie wissen wie man einem Mann das Gefühl gibt ein König zu sein. Frauen machen die Welt zu einem glücklicheren Ort.

Sybilla : WOW. Danke.... ;-)) Das tut jetzt grade richtig gut!

Sonja : Daaaaaaaaaanke lieber Nils.....Du wärst ja fast ein Mann zum heiraten ...lach..:)))

Nils : Das sehen alle meine zehn Exfrauen anders!

Elisabeth Marichal : In Wirklichkeit gibt es weder Frau und Mann, sondern nur das Eine, dass sich in beiden hinter der Dualität zeigt.

Detlef: Lieber Nils! "Männer und Frauen sind unterschiedlich" schreibst Du. Ich finde: stimmt und stimmt auch nicht. Ich stimme eher Elisabeth zu und befürworte, non-dualistisch zu denken. Beide, Frau und Mann, sind letztlich Menschen mit Stärken und Schwächen, mit männlichen und weiblichen Seiten und können deswegen auch beide die gleichen Eigenschaften haben, die Du Frauen zuschreibst. Ich weiss, dass Männer und Frauen gut in Partnerschaften zusammmenleben können. Das ist natürlich echte Beziehungsarbeit und geht nur dann gut, wenn jeder von beiden gelernt hat, für sich selbst klar zu kommen. Man kann sich wunderbar ergänzen: Murali und ich sind seit langer Zeit auf spirituellen Pfaden und haben den Yoga zu unserem Lebensinhalt gemacht.

Ulla: Die ganze angebliche Emanzipation hilft nicht, wenn dabei kaputte Beziehungen oder gar keine Beziehungen mehr rauskommen. Selbstverwirklichung ist wirklich klasse. Aber bitte lasst den Rest Eurer Familie nicht dadurch im Regen stehen!

Nils : Es ist gut darüber zu reden, damit das Verhältnis von Männern und Frauen wieder in Ordnung kommt.

Ulla : Ja, auch ich finde das sehr wichtig! Denn zwischenmenschliche Beziehungen, besonders zwischen Mann und Frau sind nun mal das wichtigste im Leben der meisten Menschen. Und da hat sich ein breiter Graben aufgetan.

Nils : Ich denke, dass die Frauen sich meistens um ihre Beziehungen bemühen. Aber die Männer sind häufig zu egoistisch und wollen oft nur Sex. Aber so funktionieren Frauen und Beziehungen nicht.

Ulla : Da gebe ich Dir natürlich auch wieder Recht. Und da Du ein Mann bist, kannst Du die männliche Seite besser durchschauen als ich.

Nils : Letztlich wachsen Beziehungen nur dann ins Glück, wenn sie die Spiritualität in den Mittelpunkt stellen. Beide sollten nicht das Haben, sondern das Geben betonen. Im Mittelpunkt einer Beziehung sollten die Weisheit, die Liebe und die Treue stehen.

aus Liebe und Glück trifft Erleuchtung und Humor
Yogi Nils

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: Peterlarrim
Ladezeit der Seite: 0.044 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Auch interessant