Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Savasana...

Savasana... 30 Mär 2010 17:20 #2150

  • corina
  • corinas Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Wird bei Savasana eigentlich stets von unten nach oben her "entspannt", also von den Füssen in Richtung Kopf, oder ist es auch möglich, dass vom Kopf nach unten in Richtung Füsse zu tun?

Grüssli,
Corina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

Aw: Savasana... 01 Apr 2010 08:53 #2155

  • anandadeva
  • anandadevas Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Yogalehrerin und Reiki-Therapeutin
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 0
Hallo Corinna,

selbstverständlich kannst du auch vom Kopf an zu den Füßen entspannen. Probier doch einfach mal aus, was dir mehr liegt.

Liebe Grüße, Kerstin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Savasana... 06 Apr 2010 03:12 #2173

  • corina
  • corinas Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Herzlichen Dank, liebe Kerstin.

Dann probiere ich nun mal eine Weile die andere Version aus :cheer:

Wünsche dir einen frohen Tag,
Grüessli,
Corina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Savasana... 11 Jul 2010 09:53 #2311

  • luci
  • lucis Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Liebe Corinna,
wenn man bei Savasana von den Füßen nach oben entspannt ist das eher anregend. Wenn man vom Kopf zu den Füßen entspannt ist die Wirkung eher insgesammt entspannend. Abends würde ich nie von den Füßen nach oben entspannen, das regt insgesamt eher an. Zumindest bei mir ist das so. Ich glaube man muß da ein bißchen für sich selbst eperementieren, auch was die Länge angeht, um für sich den größten Nutzen aus dieser Übung zu ziehen.
Liebe Grüße
luci

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Savasana... 15 Jul 2010 13:33 #2314

  • corina
  • corinas Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Luci

Herzlichen Dank für deine Rückmeldung!

Meine Frage stellte sich, da in allen Yogakursen/workshops, die ich bisher besuchte, Savasana stets von den Füssen zum Kopf angeleitet wurde. Ich selbst erlebe Savasana eben auch als sehr entspannend und "logischer" wenn es vom Kopf zu den Füssen hin geht, v.a. nachdem der Kopf frei von allen (un)möglichen Gedanken ist - nach einer Asanapraxis. Da beginne ich gerne "oben" und wandere langsam nach "unten" weiter.

Doch wie du sagst, jeder empfindet es wohl anderes, drum ausprobieren und selbst schauen was zu einem passt - ist ja auch nicht immer gleich ;-)

Sonnige Grüsse,
Corina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Savasana... 07 Okt 2011 12:12 #3823

corina schrieb:

Meine Frage stellte sich, da in allen Yogakursen/workshops, die ich bisher besuchte, Savasana stets von den Füssen zum Kopf angeleitet wurde. Ich selbst erlebe Savasana eben auch als sehr entspannend und "logischer" wenn es vom Kopf zu den Füssen hin geht, v.a. nachdem der Kopf frei von allen (un)möglichen Gedanken ist - nach einer Asanapraxis. Da beginne ich gerne "oben" und wandere langsam nach "unten" weiter.


Hallo Corina,

eigentlich fängt man von den Füßen nach oben, da das Ziel ist das Bewusstsein nach oben zu ziehen. Jede Chakra verbirgt ein Bewustseinszustand (Kosha) und die höheren Zustände sind nach oben in vishudha, ajna oder sahasrara. Wenn du die Entspannung umgekehrt machst, wird das nicht den gleichen Effekt bringen.
Ich hoffe das hift weiter.
______________________________________________
Unsere Astanga-Yogaschule in München bietet
klassischen Hatha-Yoga Unterricht und Yoga-Workshops an.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von yogam. Begründung: Signatur

Aw: Savasana... 15 Okt 2011 13:08 #3856

  • Ramananda
  • Ramanandas Avatar
  • Besucher
  • Besucher
yogam schrieb:

eigentlich fängt man von den Füßen nach oben, da das Ziel ist das Bewusstsein nach oben zu ziehen. Jede Chakra verbirgt ein Bewustseinszustand (Kosha) und die höheren Zustände sind nach oben in vishudha, ajna oder sahasrara. Wenn du die Entspannung umgekehrt machst, wird das nicht den gleichen Effekt bringen.

Daß Shavasana eine Chakra-Übung sein soll, daß man damit die Kundalini nach oben bringen soll, das halte ich für eine abenteuerliche Interpretation. Nicht vereinbar mit der klassischen Auffassung (Hathayoga-Pradipika …) und mit dem Begriff »Shava«.

Shavasana kann man von unten nach oben, von oben nach unten, von der Mitte nach unten und nach oben machen – Hauptsache man entspannt.

Nichts für ungut -
Ram

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ramananda. Begründung: Korrektur

Aw: Savasana... 18 Dez 2011 10:36 #4101

ich habe eine frage zu savasana: während der yoga-stunde bin ich wunderbar abgelenkt und entspannt und achte auf meinen atem, die asanas und mich selbst. sobald ich aber zur end-entspannung übergehe, kreisen meine gedanken: "was mach' ich nach der stunde?", "warum lief es heute in der arbeit nicht gut?" usw.

geht es euch auch so, dass ihr gerade bei der wichtigen savasana mit den gedanken abschweift? habt ihr tipps?

namaste! sarah

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Savasana... 18 Dez 2011 13:05 #4102

  • Ramananda
  • Ramanandas Avatar
  • Besucher
  • Besucher
feini schrieb:

… geht es euch auch so, dass ihr gerade bei der wichtigen savasana mit den gedanken abschweift?

Liebe Sarah,

das sagen viele – und der einzige Tipp ist, sich auch am Ende der Stunde noch einmal bewußt zu machen, daß man eben BEWUSST entspannen soll. Also: »Ich beobachte jetzt aufmerksam, wie 1. der Körper sich entspannt; dann 2. wie der Atem fließt; eventuell noch 3. wie ich innerlich ruhig werde …«

Klingt altklug, ist aber so. Was soll man Kursteilnehmern, die sich am Ende beklagen: »Ich habe schon wieder geschlafen« (= die Regel) oder »ich war mit den Gedanken ganz woanders« anderes sagen als: Akzeptiere das – oder unternimm aufs Neue den Versuch, dich auf das Geschehen in Shavasana zu sammeln.

Gefragt ist ja nicht direkt »Konzentration«, denn diese ist mit Kraft, mit Anstrengung verbunden. Es sollte lediglich eine entspannte, gelöste, genießende Aufmerksamkeit sein – auf die Vorgänge im Körper, auf das wunderbar ruhige Atmen …

Mit liebem Gruß,
Ram

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ramananda. Begründung: Korrektur

Aw: Savasana... 24 Dez 2011 09:46 #4128

Hallo Ram! Danke für Deine Antwort zu diesem Thema. Mal sehen, ob sich noch weitere Yogis dazu äußern. Namaste! Sarah

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Savasana... 24 Dez 2011 22:07 #4130

hallo,
bin ausgebildeter entspannungstherapeut,
kann dir deshalb folgenden tipp geben:
man beginnt immer bei den füßen,
um den menschen
-der sich zu dir begibt-
zu erden und den kopf frei zu machen.
viel erfolg, solei

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Savasana... 25 Dez 2011 10:48 #4132

"man beginnt immer bei den füßen"

Das ist meiner Meinung nach nur eine der Möglichkeiten zu beginnen.

Hallo Sarah,

nicht umsonst sagen viele Yogalehrer, das Savasana einfach aussieht, aber eine der schwierigsten Asanas ist.

In meiner Anfangszeit hatte ich einen Lehrer, der hat in Savasana gar nichts gesagt und das fand ich damals sehr schwierig. Schöner finde ich es, wenn der Anfang/Einstieg in Savasana mit einigen Worten oder einer Reise durch den Körper unterstützt wird.

Übe ich Abends, schlafe ich meist ein. (Das finde ich aber nicht schlimm.)

Wie bei vielen Dingen, Savasana eine Übungssache.

Liebe Grüße Klaus
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Lucius Annaeus Seneca

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: Peterlarrim
Ladezeit der Seite: 0.401 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Auch interessant