Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Yoga morgens oder abends? 16 Feb 2012 16:13 #4399

Mich beschäftigt noch eine Frage:

Wie sind eure Erfahrungen in Bezug auf den Zeitpunkt des Übens? Ich bin eine Eule und komme nur sehr schwer morgens aus den Federn. :( Ich weiß aber auch, dass es empfohlen wird, morgens gleich nach dem Aufstehen Yoga zu praktizieren. Zur Zeit mache ich meine Übungen abends unmittelbar nachdem ich von der Arbeit nach Hause komme und vor dem Abendessen. Nach meiner Abendpraxis fühle ich mich eigentlich immer sehr wohl und gehe entspannt in den Feierabend, wobei ich gestehen muss, dass ich dann aber auch immer den "Schweinehund" überwinden muss, weil ich schon ziemlich groggy von der Arbeit komme. Andererseits hilft es morgens vielleicht beim Wachwerden?

Wo liegt eurer Meinung nach der Vorteil am morgendlichen Üben? Lohnt es sich wirklich für mich, mich morgens gegen meine Natur zum Yoga zu "quälen"? Überwiegen da die Vorteile? Und was spricht gegen die Praxis am Abend?

Freue mich über eure Meinungen!

Lieben Gruß
Ulli :kiss:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

Aw: Yoga morgens oder abends? 17 Feb 2012 09:40 #4405

Hallo Ulli,
die beiden wichtigsten Vorteile am morgendlichen Üben liegen für mich darin, dass erstens der Kopf noch klar ist und sich noch nicht mit den Ereignissen und Sorgen des anstehenden Tages „vollgeladen“ hat. Dadurch schweift man mit den Gedanken nicht so leicht ab, was ja nicht nur für die Meditation, sondern auch für die Asanapraxis angenehm ist.
Der zweite Vorteil ist, dass der Morgen bei vielen Menschen sehr routiniert ist (Aufstehen, Zähneputzen, Duschen, Frühstücken, Zeitung lesen etc) und es einem leichter fällt, in diese Routine noch etwas einzufügen. Der (Feier)Abend dagegen ist normalerweise weniger routiniert, ich meine, einmal arbeitet man länger, das nächste Mal trifft man sich mit Freunden zum Essen oder besucht einen Kurs etc..

Du musst ja auch nicht gleich eine Stunde am Morgen üben. Nimm dir doch für den Anfang 10-15 Minuten vor und schau, wie es sich entwickelt. Auch bevorzuge ich morgens eher Dehnübungen und einfachere Asanas, weil ich noch recht steiff bin und mein Kreislauf erst noch hochfahren muss... Und du kannst zusätzlich, wenn du abends rechtzeitig nach Hause kommst und nicht zu müde bist, noch einmal ein paar Asanas üben.
Ich denke, dass auch eine Eule wie du ;-) sich an eine morgendliche Asanapraxis gewöhnen kann. Wenn es nämlich erstmal genauso Teil der morgendlichen Routine geworden ist wie zum Beispiel das Zähneputzen. Das ist ja nun auch nicht gerade spannend, aber die meisten überlegen gar nicht erst, sondern tun es einfach…

Herzliche Grüße
channa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Yoga morgens oder abends? 17 Feb 2012 12:52 #4406

Hallo,

ich empfinde das anders obwohl ich morgens relativ gut aus den Federn komme.

Gerade morgens schaue ich nach vorne, bin in Gedanken beim Tagesablauf und finde nicht die Konzentration mich ganz auf die Übungen und die Entspannung einzulassen. Auch deshalb nicht, weil ich bei den Übungen latent das Gefühl habe...gleich mußt Du aber dann doch los...in den Tag.

Morgens bin ich noch ein wenig steif, die Muskeln sind nicht so durchblutet. Zudem ist die Gefahr z.B. einer Zerrung größer. Es sei denn man macht kurz vorher ein kleines Aufwärmprogramm. Deshalb brauche ich immer ein wenig Anlaufzeit. Und die Zeit summiert sich auf. Da bleibe ich lieber noch eine halbe Stunde morgens länger im Bett oder lasse mir mehr Zeit für das Frühstück.

Für mich persönlich ist es besser, abends zu üben. Hier finde ich im Yoga einen Ausgleich zum Tag im Büro. Man kommt wieder "runter" und die oft statischen Haltungen auf Drehstuhl und am PC kann ich danach schön mit Yoga ausgleichen. Zudem laufe ich 5-6 mal die Woche unmittelbar nach dem Feierabend. Auch hier ist es für mich besser abends, nach dem laufen, Yogaübungen zu machen. Selbst wenn ich die eine halbe Stunde bevor ich schlafen gehe übe. Dann gehe ich mit einem lockeren und wohligen Gefühl ins Bett. Das ist jedenfalls besser als die letzte halbe Stunde auf dem Sofa vor dem TV zu sitzen. Dies ist auch oft Routine. Eine Routine allerdings, die sich lohnt zu ändern.

Das Ganze ist halt individuell zu sehen. Vor- und Nachteile gibt es hier wie dort. Das richtet sich auch ein bißchen nach Beruf und Lebensauffassung und welchen Stellenwert Yoga haben soll.

Wenn ich mal nicht mehr im Arbeitsleben stehen sollte werde ich mein Üben vielleicht auf den Morgen verlegen.

LG
Dieter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Yoga morgens oder abends? 18 Feb 2012 13:28 #4414

Hallo Zusammen!

Ich hab recht wenig Zeit für mich selbst und so bedeutet Yoga für mich, mir etwas Gutes zu tun. Danach bin ich so entspannt, dass es mir schwer fällt, wieder in die Gänge zu kommen. Darum ist mir der Abend lieber, so eine Stunde vor dem Schlafengehen... danach noch eine schöne warme Dusche und ab ins Bett.
Übe ich morgens, bin ich danach absolut nicht motiviert, meinen Aufgaben nachzugehen - und das geht nun mal gaaar nicht :laugh:

Liebe Grüße
Alexx

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Yoga morgens oder abends? 18 Feb 2012 21:26 #4417

Vielen Dank für eure Meinungen!

Ich glaube, ich bin auch eher der Typ für das abendliche Yoga, weil ich danach auch sehr entspannt bin und eher auf "Feierabend" eingerichtet als auf "Aufgaben des Alltags bewältigen".

Vielleicht werde ich im Urlaub mal das morgendliche Yoga ausprobieren und sehen, wie ich damit klar komme.

Namastè
Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Yoga morgens oder abends? 19 Feb 2012 08:12 #4418

  • corina
  • corinas Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Wenn es für dich bisher gestimmt hat abends zu praktizieren, dann nur weiter so. Den "inneren Schweinehund" gilt es auch zu anderen Zeiten zu überwinden, der macht vorm Morgen nicht halt - zumindest bei mir ist es so ;)

Finde die Idee prima, mal im Urlaub die andere Variante ausprobieren und dann schauen, was dir "besser" zusagt.

Viel Freude beim ausprobieren und finden...

einen schönen Tag wünsch' ich dir,

Corina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Yoga morgens oder abends? 22 Feb 2012 21:43 #4453

liebe blondeulli,
wenn du morgens mit yoga in den tag gehst, hast du eine energetische und gelenktechnische bereicherung (gegen gelenksteifigkeit und für mehr eigene aufmerksamkeit). du bist anschließend mental herunter gefahren und reagierst so anders auf deine umwelt und alle anstehende probleme.
machst du yoga abends, fährst du so runter, daß du weißt, was deine probleme sind und so dein leben umstellst oder du so aufgetankt hast, daß du bis mitternacht nicht tot zu kriegen bist,
alles liebe wünscht soleil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Yoga morgens oder abends? 23 Feb 2012 10:46 #4458

  • Silvia75
  • Silvia75s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo zusammen,

also ich liebe Yoga morgens und abends. Jede Tageszeit hat seine unterschiedlichen Qualitäten. Aber Yoga zu machen, ist für mich zu jeder Tageszeit das Schönste überhaupt. :)

Ich passe allerdings die Übungen an die Tageszeit an. Während ich abends eher Asanas oder Flows mache, die beruhigend und entspannend wirken, mache ich morgens mehr "Action". Ich fange beispielsweise mit dem Sonnengruß an und mache dann einige dynamische Flows oder Asanas, die mich in Schwung bringen. Eigentlich bin ich nämlich auch eher ein Morgenmuffel und komme schwer aus dem Bett und morgens sowieso nicht gut in die Gänge. Aber dank Sonnengruß und Co. brauche ich nicht mal mehr etwas für meinen morgens sehr niedrigen Kreislauf einzunehmen. :silly:

Außerdem bin ich morgens recht steif in den Muskeln/Sehnen, so dass Yoga auch hier hilft, schneller lockerer zu werden.

Liebe Blondeulli, wenn du aber abends sehr gut mit Yoga zufrieden bist, solltest du das nicht ändern. Vielleicht kommt irgendwann von ganz allein der Wunsch, dass du morgens etwas tun willst. Wenn nicht - auch völlig okay! Hauptsache, es stimmt für dich!

Liebe Grüße
OM Shanti
Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Yoga morgens oder abends? 18 Mai 2016 08:35 #7851

Auf Yoga-Welten findet sich ein neuer Artikel zu abendlichen Übungsempfehlungen: Yoga Übungen für abends .
Meine Bücher
Spirituelle Fantasy: "Die Prophezeiung von Tandoran" u.a. bei Amazon oder Thalia .
Entspannungstechniken lernen und lehren (mit Audioübungen) u.a. bei Amazon und Thalia .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Yoga morgens oder abends? 13 Aug 2016 08:32 #7880

Wollte Euch noch meine Erfahrung mitteilen.
Ich übe vorwiegend am Abend. Allerdings durch meine Schichtarbeit oftmals auch am Vormittag. Und komme recht gut damit klar.
Wenn ich Abends übe habe ich die Erfahrung gemacht, recht gut zu schlafen.
Und... meinen inneren Schweinehund muß ich dabei nicht überwinden. Im Gegenteil, ich tu mir ja was Gutes!! :)
Namaste
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Aheike.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: Peterlarrim
Ladezeit der Seite: 0.067 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Auch interessant