Topic-icon Wie häufig übt ihr?

Mehr
24 Feb 2008 15:41 #475 von Dino
Wie häufig übt ihr? wurde erstellt von Dino
Namaste, Yogis und Yoginis!

Mich interessiert, wie häufig und wie lange ihr
so praktiziert. Und worauf ihr besonderen Wert legt, z.B. übe ich jeden morgen ca. 100 Min die 12 Hauptasanas mit Variationen, inclusive Neti (Nasenreinigung), Zungenreinigung, Kapalabhati (Pranayama, Lungenreinigung), Augenreinigung,
Zähneputzen (;) gehört auch zu den Kryas), 10 Runden Wechselatmung (Pranayama). Wenn ich mal verschlafen sollte, oder die Zeit es einfach nicht zuläßt, übe ich wenigstens etwas den Sonnengruß und Pranayama.

Wie ist das so bei euch?

Om Shanti, dino

Ich gehe nie irgendwo hin. Ich bleibe immer hier. Aber die Szenerie um mich herum wechselt beständig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

Mehr
25 Feb 2008 06:52 #478 von Betty
Betty antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Bei mir kommt es ehrlich gesagt auf die Laune an, da ich mich auch zu nichts zwingen möchte. Manchmal trainiere ich wochenlang jeden Tag, und dann habe ich wieder eine Woche, in der ich garnichts mache. Wenn ich trainiere, dann ist das meistens so ca. 1 Stunden!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Feb 2008 08:51 #480 von Bianca85
Jeden Tag bekomme ich es auch nicht hin, das wird mir zuviel. Denn ich finde man sollte sich nicht dazu zwingen müssen dann hat es nicht den gewünschten Effekt.Bei mir ist das auch von meinem Seelenzustand abhängig. Ich hatte es eine Zeit lang auch ziemlich verkrampft gesehen und hab von mir verlangt,dass ich es jeden Tag machen MUSS, alerdings hat es mir dadurch keinen Spaß gemacht und die Motivation genommen.Finde es toll,dass Dino es fast jeden Morgen schafft 100 Min. durchzuziehen. Bei mir dauert eine yogastunde ca. 60 min (Pranayama, Asanas und Tiefenentspannung)

\\\\\\\"Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu sein\\\\\\\" Mark Twain

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2008 09:11 #488 von Yamiras
Hi Dino

Danke für diesen Thread, hat mir sozusagen einen Schups gegeben.

Normalerweise übe ich täglich als Minimum
30 Min. Das ist sozusagen die Vorgabe. Da ich die Asanas mittlerweile viel länger halten kann, wird meistens eine Std. draus.

Normalerweise!!!

Da es mir in den letzten Wochen nicht so gut ging, hab ich das leider schleifen lassen oder sagen wir besser Ruhen lassen.

Um deine Frage beantworten zu können, hab ich endlich wieder angefangen. Danke dir!

Liebe Grüße Yamiras

Wenn nicht hier - wo dann?
Wenn nicht jetzt - wann dann?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Mär 2008 10:51 #494 von Betty
Betty antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Sag mal Dino, wie früh stehst du denn dann auf, wenn du das alles schon morgens machst? Also würde ich das vor der Arbeit machen müsste ich um 4 Uhr aufstehen. Das wäre für mich schon wieder nur Quälerei!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Mär 2008 11:26 #495 von Dino
Dino antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Hallo Betty!

:laugh: Kann gut verstehen, daß das Quälerei für Dich wäre. Wenn mir vor 10 Jahren einer gesagt hätte, ich würde mal freiwillig regelmäßig um 4 oder 5 aufstehen (kommt darauf an, wann meine Schicht beginnt, entweder um 7 oder um 8), hätte ich ihm den Vogel gezeigt;) . Nun ist es wirklich so, daß sich in meinem Leben die Prioritäten drastisch verändert haben. Je länger ich Hata-Yoga praktiziere, desto wichtiger wird er für mich. Hata-Yoga ist mittlerweile fester Bestandteil meines Lebens. Oder ist mein Leben fester Bestandteil des Yoga? Weiß nicht genau.:silly: Weist Du, Betty, alles ist eine Frage des Willens. Nur ist es für uns nicht so leicht zwischen Wunsch und Willen zu unterscheiden. Manchmal, wenn mein Handy-Wecker um 5 vor vier klingelt, sagt etwas in mir: \"Och, dino, ist doch so gemütlich, kuschelig und warm hier im Bettchen, bleib doch einfach liegen, üben kannst Du ja morgen wieder.\" - Aber das ist mein \"Wunsch-Ego\", mein Faules Ich. Denn mein
wahrer Wille ist es, aufzustehen! Das merke ich dann spätestens, wenn ich ne halbe Stunde
später voller Energie im Kopfstand bin und weiß, JA! Das ist es! Wir verschlafen so viel
Zeit unseres Lebens. Sogar wenn wir im Wachbewußtsein sind, schlafen, träumen wir die meißte Zeit. Wir denken an Gestern, an Morgen, daran, wie toll doch jetzt dieses oder jenes sei...Nur, im JETZT! sind wir nur selten. Deshalb finde ich auch die Gleichgewichts-Asanas so geil. Die \"zwingen\" uns sozusagen im Hier und Jetzt zu sein, sonst fallen wir nämlich um;) Ach, Betty, ich
könnte Dir stundenlang davon erzählen, wie positiv Yoga mein Leben beeinflusst. Wie gesagt, ist alles eine Frage des Willens. Und
den kann man stärken. Wenn man will, natürlich:laugh: Jeder geht seinen eigenen Weg. Und das ist auch gut so, denke ich. Für mich ist es wundervoll, gerade im Frühling/Sommer bei Sonnenaufgang den Amseln zu lauschen, denn sie sind die ersten Sonnenbegrüßer, und mit ihnen gemeinsam den Sonnengruß zu machen... und zu danken, voller
Liebe zu danken, daß ich SEIN darf, einfach SEIN darf...

Liebe und Frieden für Dich.

dino

Ich gehe nie irgendwo hin. Ich bleibe immer hier. Aber die Szenerie um mich herum wechselt beständig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Aug 2008 16:26 #741 von frank
frank antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Hallo Dino und sonstige yogafans
Ich uebe Yoga taeglich ohne Ausnahme seit 10 Monaten. Ohne lehrer, hatte mir 1,2 Buecher gekauft und erfreulicherwiese gibt es bei uns in Mittelamerika Tvsendungen ueber Yoga, Pilates . Namste nennt sich eine aehnliche sendung. Das geht um 7.am los 1/2 stunde, dann wechselt von Yoga auf Pilates, dann 1/2 Namste, dort werden Asanas geuebt, wie yoga....Ich hab mit einer Stunde angefangen, mach aber jetzt die 1 1/2 stunden morgens und abends nochmal 1 stunde Asanas aus dem gedaechnis oder Buchvorlage. Hab nie Atembeschwerden, wenn mal das knie oder ein anderer Koeperteil leicht schmerzt, versuch ich dort bei meinen uebungen diesen teil weniger zu belasten. Auch ok. Bin 60 jahre alt, nicht viel zu tun und bei meinen Uebungen mit der Einstellung...je mehr/laenger, desto besser...und da bin ich mir nicht sio sicher...gibt es eine Empfehlenswerte Zeitrichtung ? Ebenfalls habe ich Zweifel, ob ich immer so weiter machen kann, ohne die
Aufsicht/den rat eines Lehrers. Bedanke mich schon mal fuer einen Antwort.
frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Sep 2008 08:05 #742 von larrim
larrim antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Hallo Frank

Erst mal herzlich willkommen im Forum.
Ob du so weitermachen kannst mit deionen Übungen ist sicher eine Frage deiner gesamt Konstitution.
Nur ganz wenige Yogis haben es geschafft allein in die Tiefen des Yoga vorzudringen, wie zum Beispiel Janakananda der aber später auch Schüler von Satyananda Saraswati geworden ist.
Mir hat mein Lehrer eine Menge Umwege erspart und ich rate eigentlich immer zu einem Qualifizierten Lehrer, der auch gute Hinweise für ein individuelles Übungs Programm geben kann. Übungen die für einen Menschen hilfreich sein können sind für den anderen möglicherweise kontra indiziert und das können die Bücher meist nicht vermitteln.
Auch über ein Forum ist so was schwierig da natürlich nur im 1 zu 1 Kontakt möglich ist eventuelle Haltungsfehler in den Übungen zu korrigieren.
Wenn du jede Gewaltsamkeit vermeidest bist du sicher auf dem richtigen Weg.
Patanjali schreibt in den Sutras das eine asana zwei Qualitäten haben sollte: shuka und sthira, Festigkeit und Leichtigkeit.
Solange du Leichtigkeit und Freude in deiner Praxis erfährst ohne dabei der Belastung auszuweichen ist nichts gegen häufiges und lang andauerndes Üben einzuwenden.
Mehr zu diesen Qualitäten findest du unter folgendem link:

http://www.yoga-schule.org/skripte/Die_Qualitaet_eines_Asana.pdf

Liebe Grüße
Lars

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Sep 2008 16:46 #748 von frank
frank antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Hallo Lars.
Aller herzlichsten Dank fuer deine Antwort. Ich werde mal in naechster Zeit mich nach einem Lehrer umschauen. Hier in der naehe gibt es ein Institut fuer Yogalehrerausbildung. ich hoffe, die koennen mir da weiterhelfen, 1 mal die Woche 90 Min meine Haltungen korrigieren, ob das reicht ?
Gruss
frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Sep 2008 14:17 #753 von larrim
larrim antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Hallo Frank

Ja ich denke 1 x wöchentlich Unterricht sollte reichen wenn du weiter so fleißig übst wie bisher.

Liebe Grüße
Lars

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Sep 2008 14:21 #754 von larrim
larrim antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Hallo Frank

Wenn du des englischen mächtig bist gibts ein hervorragendes Buch von Mukunda Stiles ,"Yoga therapy". ( gibts z.B. bei Amazon neu und gebraucht und kostet neu ca 23 US Dollar) In diesem Buch gibst Anweisungen zum body reading und herausfinden wo die Schwachstellen des Körpers sind mit Hinweisen welche Übungen dann hilfreich sind.
Vielleichjt hilft dir das ja auch schon ein Stück weiter.

Gruß
Lars

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Sep 2008 17:12 #755 von frank
frank antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Hallo Lars.
Ich fahr naechste Woche in diese Yogaschule, hab da angerufen, 90 min. ist nicht viel los da, evrl. Einzeluntericht. Halt Dich auf dem Laufenden.
Schoenen Dank, nettes Wochenende.
Gruss
frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Sep 2008 12:50 #756 von larrim
larrim antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Hallo frank

Ist doch super wenn du Einzelunterricht bekommst, dann kann der Lehrer dir seine ganze Aufmerksamkeit widmen.

Gruß
Lars

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Sep 2008 17:03 #764 von frank
frank antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Hallo Lars.
Hatte vor 2 Tagen den Einzeluntericht mit einer ausgebildeten Yogalehrerin, war sehr positiv u. A. auch die notwendigen Korrekturen.
Noch ein Thema. Seit etwa 2 Wochen versuche ich die Atemuebungen/Pranayamas zu praktizieren. Dabei halte ich auch die Luft an und schaffe locker 2 Min und einige Sek. mehr. Welch positiven Einfluss hat eigentlich Atemanhalten ?
Zum Schluss noch die Bitte 2 - 3 Yogabuecher vorzugsw. auf deutsch empfehlen.
Danke, gruss
frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Sep 2008 18:52 #767 von larrim
larrim antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Hallo Frank

Schön das es dir dort gefällt.
Zu deiner Frage mit dem Pranayama müßte ich recht weit ausholen.
Aber bei: Iyenga, "Licht auf Pranayama" findest du alle Feinheiten des Pranayama sehr akurat beschrieben.
Auf meiner Homepage findest du ne recht ausführliche Literaturliste zum Download unter dem folgendem link:
http://www.yoga-schule.org/aboutYogaSkripte.html
Mit den Atemverhaltungen wäre ich etwas vorsichtig da insbesondere beim Atem anhalten mit gefüllter Lunge das Lungengewebe Schaden nehmen kann.
Ganz vereinfacht gesagt dienen die Atem Verhaltungen in Verbindung mit den Bandhas, die erst beherrscht werden sollten ehe man den Atem anhält, der Steuerung und Verteilung des Prana.
Gruß
Lars

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Sep 2008 20:13 #770 von Dino
Dino antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Hallo Lars,

ich hab Sukadev Bretz mal ein Mail geschickt und nachgefragt, wegen den angeblichen Gefahren beim Atemanhalten bei gefüllter Lunge und folgende Antwort bekommen:

Om Namo Narayanaya

Lieber Dino,
Danke für deine Email.
Es ist großer Unsinn, dass Atemanhalten bei gefüllter Lunge das
Gewebe Schaden nehmen kann. Der Mythos geistert irgendwie durch
diverse Bücher und Foren.
Es gibt inzwischen zahllose Studien, die zeigen, dass klassisches
Yoga Pranayama (mit Luftanhalten bei gefüllter Lunge) gut ist bei
allen möglichen Atembeschwerden, Asthma, chronischer
Herzinsuffizienz, Emphysem, chronischer Bronchitis.
Und wer regelmäßig Pranayama macht, hat gesündere Lungen.
Es gibt nicht eine einzige studie, die zeigen würde, dass
Pranayama schädlich ist.

Man muss Pranayama nur von jemandem lernen, der weiß wie man es
macht. Dann ist es erstens ungefährlich und zweitens sehr gesund
für Körper, Geist und Seele.

Om Shanti

Liebe Grüße

Sukadev

Ich gehe nie irgendwo hin. Ich bleibe immer hier. Aber die Szenerie um mich herum wechselt beständig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Sep 2008 17:44 #771 von frank
frank antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Hallo Dino hallo Lars.
Gute Nachricht, dann kann ich ja weiter mit voller Lunge meine Luft anhalten. Hatte schon eine paar Tage aufgehoert, nur mal mit leerer Lunge versucht, knappe Minute, dann ist Feierabend. gestern wieder 2 Min 20 Sek. mit voller Lunge.
Moechte noch kurz meine Yogaliteratur erwaehnen. Karin Zebroff, gefaellt mir, weil sie fuer den westlich denkenden, anschaulich, nicht kompliziert eine gute autodidaktische Einstiegshilfe geschrieben hat. Dann noch Reinhard Bögle ueber die Marmas. Das ist mir z. Z. noch zu kompliziert. Die Fotos mit den Asanas sind auf jeden Fall hilfreich, wie gesagt in 1 - 2 Jahren Uebung, mal wieder mit den Marmas....
Dann habe ich noch B. K. S. Iyengar, wohl das beste unter den dreien, obwohl die Uebungsstrenge mit den ganzen Hilfsmitteln die Uebungen fuer mich manchmal stoerend wirkt. Will mir noch zulegen Peter Schlösser: "WoYo. Workout-Yoga, weil ich da was positives gelesen habe. Auch OK ?
2 Fragen zu anderen Themen habe ich noch, die aber beim naechsten Mal.
Schoenen Dank an alle fuer die Hilfe
Gruss
frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Sep 2008 20:36 #774 von larrim
larrim antwortete auf Wie häufig übt ihr?
Hallo Frank Hallo Dino

Genau das was Sukadev da so schön beschrieben hat wollte ich mit meiner Warnung sagen.
Sachkundige Anleitung ist besonders beim Pranayama und das berücksichtigen der jeweiligen Kontraindikationen wichtig.

Wer Schritt für Schritt vorgeht nichts überstürzt und keine Gewalt dabei anwendet kann vom Pranayama auf vielen Ebenen profitieren.

Liebe Grüße
lars

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2009 17:12 #1104 von Annika2009
Einmal täglich abends eine Stunde, immer zur selben Zeit damit ich es auch durchhalte! bis jetzt habe ich es zum Glück geschafft, durchzuhalten. Ich hoffe, das bleibt so!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2009 07:35 #1112 von sanjana
hari om,
also ich übe seit ein paar wochen täglich in der früh,
beginnend mit ein paar minuten entspannung - asanas -
pranayama - meditation, und brauche so zwischen
60 und 75 minuten.
liebe grüße
andreas

www.yogaindailylife.org
www.swamiji.tv

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Peter
Ladezeit der Seite: 0.112 Sekunden

Auch interessant