Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Rückbeugen - das Steisbein einziehen ? 22 Aug 2013 09:15 #6587

Eigentlich finde ich die Online Seminare von Yoga U (http://yogauonline.com/) viel zu teuer, auch wenn ich sie sehr gut und spannend finde.

Ich hatte einen Gutschein für eine Umfrage von Yoga U bekommen und habe mir dann einen der Downloads von Yoga U geleistet - Judith Hanson Lasater: The Art and Science of Backbends. (http://yogauonline.com/yogaspirit/online-yoga-spirit-downloads/product/webinar/259-judith-hanson-lasater-part-2-judith-hanson-lasater-)

Ein wesentliche Punkt dieses Seminars, den ich bisher verstanden habe ist, das Steisbein in den Rückbeugen nicht einzuziehen. Judith sagt, das sie niemals in Rückbeugen die Anweisung gibt, das Steisbein einzuziehen (Steisbein zu längen). Ihrer Meinung nach, destabilisieren wir mit dem EINZIEHEN die Wirbelsäule und machen das Gegenteil, das für eine Rückbeuge notwendig ist.

Eine Anweisung, die ich auch in Tadasana auch schon oft gehört habe.

Bewegen Sie die Leisten minimal rückwärts, während Sie Steißbein und Kreuzbein nach innen und oben bewegen. Spüren Sie, wie sich das auf die Beckenhaltung und die Aufrichtung von Wirbelsäule und Brustkorb auswirkt.
Eine Anweisung zu Tadasana aus meiner Meinung sehr guten Buch: Yoga als Therapie von Luise Wörle und Erik Pfeiff.

Widerspricht aber dem, was Judith Lasater für anatomisch sinnvoll hält.

Bild Wirbelsäule Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Wirbels%C3%A4ule



Gray 111 - Vertebral column-coloured [Public domain or Public domain], by User: Uwe Gille (Own work), from Wikimedia Commons

Aus einem sehr intressanten blog Beitrag zum Thema in englisch:

http://www.bcwildernessvisions.com/practices/yoga/spinal-exploration/

Judith encourages her students to experiment with not tucking the tailbone. In fact, to fully allow the natural curve of the spine, you might need to slightly exaggerate the curve in your lower back, especially if you have worked for years to flatten the curve.

Aus einem Beitrag einer nachfolgenden Diskussion:
… but I was also constantly being reminded to tuck the tailbone under as well as to draw the lower ribs towards the pelvis at the front.
This instruction seemed to work well for me, however some 6 weeks into an intensive course of Yoga, I developed a neck pain that radiated down into my right shoulder. I saw a japanese massage specialist here who told me that my issue arose from tucking the tailbone under as described above. ……


Ich werde mich die nächsten Wochen mal intensiv damit auseinander setzen.

Was macht ihr mir euerem Steisbein in Tadasana, in Virabhadrasana 1 oder in der Cobra?

Liebe Grüße

wintersun
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Lucius Annaeus Seneca

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von wintersun.

 
 

Aw: Rückbeugen - das Steisbein einziehen ? 26 Aug 2013 08:47 #6589

  • Tine
  • Tines Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 41
  • Dank erhalten: 1
Hi!

In Tadasana und Virabhadrasana 1 wird das Steißbein eingesaugt, und so die Wirbelsäule nach unten verlängert (Sitzbeinhöcker ziehen nach unten zur Erde). Angenehm finde ich in der Berghaltung leichtes Mulbandh zu setzen.

Ganz wichtig ist vor allem in der Kobra (um den LWS Bereich zu schützen) das Schambein in den Boden zu drücken und die stabile Mitte aufzubauen. Das heißt: Beckenboden anspannen (dadurch drückt das Schambein schon automatisch in den Boden) und den Bauchnabel nach innen oben Richtung Wirbelsäule ziehen. Man kann auch Mulbandh setzen (Anus- und Geschlechtsmuskulatur anspannen und den Nabelpunkt nach innen oben ziehen).

Die stehende Rückbeuge praktiziere und leite ich immer mit der stabilen Mitte an.

Grüße
Tine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Rückbeugen - das Steisbein einziehen ? 03 Sep 2013 09:46 #6616

Habe für mich dieses Thema noch nicht geklärt.

Schon während meiner Ausbildung habe ich mich gefragt, ob die Anweisung - mache die Wirbelsäule lang - nicht bei einigen Übenden zu einer "geraden" Wirbelsäule führt und etwas von den natürlichen Kurven verloren geht.


Habe heute einige schöne Anatomie Videos im Zusammenhang Becken, Lendenwirbelsäule gefunden:

Normal Lumbar Anatomy. Low Back Anatomy (anschauliches MRI einer gesunden Lendenwirbelsäule)





Bassin: os coxal, sacrum, coccyx (Becken)






Ischiocrurale Muskulatur | kenHub - Anatomie lernen wird einfach



Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Lucius Annaeus Seneca

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von wintersun.

Aw: Rückbeugen - das Steisbein einziehen ? 03 Sep 2013 11:00 #6617

  • Tine
  • Tines Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 41
  • Dank erhalten: 1
...es kommt halt auf die Übungen an...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Rückbeugen - das Steisbein einziehen ? 04 Sep 2013 09:42 #6618

Michaelle Edwards (http://www.manayoga.com/aboutmichaelle.htm):

Ich habe den Haltungs-Trend einer flachen Lendenwirbelsäule bei weibliche Yoga-Praktizierende gesehen und viele haben mir gesagt, sie haben die Anweisung bekommen, das Steißbein nach unten zu ziehen.


I have seen a postural trend in female yoga practitioners to have a flat lumbar sacral curve and many have told me that they had been instructed to draw the tailbone down


Dies ist aus einer spannenden Diskussion, die sich aus dem Artikel ergibt, in dem eine Yogalehrerin unter anderem behauptet, das die Asanas, die wir üben, unnötigen Stress auf unseren Körper ausüben:

..... The problem isn't just with a few "extreme or "advanced" poses. There's a wide range of poses -- Triangle, Tree, Warrior, Pigeon - to name a few - that put unnecessary stress on our bodies. ......

http://www.huffingtonpost.com/stewart-j-lawrence/physician-heal-thyself-an_b_2695785.html

In ganz vielen Punkten, bin ich nicht der Meinung der Autorin, fand die nachfolgende Diskussion allerdings ganz spannend zu verfolgen:

Zum Beispiel den Punkt, das es Yogalehrer gibt, die neue Hüftgelenke brauchen. Dies als Argument, das bestimmte Yogaübungen nicht gut sind. Dabei aber außer acht lassend, das vielleicht das Yoga Üben, den Lehrer davor bewahrt hat, schon viele Jahre früher diese OP zu haben, da die Probleme mit der Hüfte schon aus der Kindheit stammen.
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Lucius Annaeus Seneca

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von wintersun.

Rückbeugen - das Steisbein einziehen ? 15 Dez 2013 15:01 #6854

Diese Frage beschäftigt mich auch gerade sehr. Im Krieger I und II ziehe ich das Steissbein nach unten und auch in der Kobra rolle ich es leicht ein was sich eigentlich auch gut anfühlt. Ebenso bei der Heuschrecke. Erst beine etwas lang ziehen, dann Steiss leicht zum Boden und heben. Dann kommt man weniger hoch, aber ich habe oft #chmerzen gehabt gerade nach der Heuschrecke, somit scheint es so besser zu sein..lasse mich aber gerne belehren. Bei Rückbeugen aber ist es für mein körpergefühl besser, den Bauch fest zu machen und den Beckenboden also Muhlabandha zu setzen und so unterrichte ich es auch. Wie gesagt ich bin offen für "belehrung" :)
Liebe Grüsse
Besma

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rückbeugen - das Steisbein einziehen ? 16 Dez 2013 16:57 #6865

Eine ganz schöne Idee zum Ausprobieren:

Breath Exploration – Freeing the Neck with Baby Cobra -

http://yogaanatomy.net/baby-cobra/
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Lucius Annaeus Seneca

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von wintersun.

Rückbeugen - das Steisbein einziehen ? 25 Aug 2014 15:20 #7286

Ich bin immer noch mit der Frage beschäftigt.

Wie bewege / sauge ich das Steißbein überhaupt nach innen?

In dem ich den Beckenboden anspanne?

In dem ich den Po anspanne?

In dem ich das Becken nach hinten kippe / bewege?

Welche Muskeln sind bei dieser Bewegung beteiligt?

Im Moment bin ich etwas verwirrt (verirrt :silly: ), was diesen Punkt angeht?
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Lucius Annaeus Seneca

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von wintersun.

Rückbeugen - das Steisbein einziehen ? 26 Aug 2014 11:27 #7287

wintersun schrieb: Ich bin immer noch mit der Frage beschäftigt.

Wie bewege / sauge ich das Steißbein überhaupt nach innen?

.......

Im Moment bin ich etwas verwirrt (verirrt :silly: ), was diesen Punkt angeht?



Mittlerweile habe ich verstanden, das die Bewegung des Steißbeins mit den Bewegungsmöglichkeiten des Kreuzbeins zusammen hängt.

Gehe ich in eine Rückbeuge gibt es eine passive Bewegung des Kreuzbeins (obere Ende) nach vorne, mein Steißbein geht nach hinten. Das nennt sich Nutation. Und diese Bewegung scheint für das ISG und den unteren Rücken die gesündere Wahl zu sein, als das Steißbein nach vorne und unten zu bewegen (Counternutation).

Doug Keller schreibt in seinem Artikel "Better backbends":

Studies show that this sacral nutation in spine-bending poses stabilizes the sacrum within the pelvic bones in a more secure and less vulnerable position than counternutation, where, particularly with backbending, you may be more at risk of pinching the tissues within the SI joints, forcing the SI joints into misalignment, or otherwise straining or jamming your low back.

http://loveyogaanatomy.com/better-backbends/

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Lucius Annaeus Seneca

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von wintersun.

Rückbeugen - das Steisbein einziehen ? 26 Aug 2014 11:33 #7288

Danke dass du uns teilhaben laesst an deinen Gedanken. Sehr interessant muss es am pc nochmal in Ruhe lesen.
Liebe grüße!
Folgende Benutzer bedankten sich: wintersun

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: Peterlarrim
Ladezeit der Seite: 0.075 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Auch interessant