Topic-icon Oberschenkelschmerzen durch Yoga

Mehr
06 Apr 2014 14:38 #7079 von Ilse
Hallo,
Ich mache seit ca 4 Jahren Yoga und habe seit einem halben Jahr das Problem, dass meine Oberschenkelmuskeln müde sind und schmerzen. Vor allem bei der Praxis und danach. Kennt das jemand ?
Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

 
 

Mehr
18 Apr 2014 18:01 #7108 von jochen
Hallo,

läufst du viel, oder sind die Muskeln von einer anderen Sportart/Arbeit leicht verkürzt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jun 2014 12:23 #7218 von Ilse
Ich laufe ein bisschen und arbeite als Kellner...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Jun 2014 09:57 #7225 von jochen
Wenig, leichte Schmerzen sind gut, da tut sich was

Wovon meinst du selbst etwas zu viel zu machen? Kann es ev. zu einer einseitigen Überlastung kommen?

In starke Schmerzen nicht weiter hineingehen, sondern Übungen ändern, oder einschränken.

Bei unerträglichen Schmerzen viel Ruhen

Gruß

Jochen
Folgende Benutzer bedankten sich: Ilse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jun 2014 18:40 #7231 von Kakao
Hallo Ilse,

jetzt habe ich mich mal ganz schnell registriert, um dir meine Erfahrungen zu deinem Anliegen mitzuteilen.
Ich hatte gut 1,5 Jahren Probleme mit der Oberschenkelmuskulatur, vor allem auf der linken Seite. Mal mehr, mal weniger. Die letzten sechs Monate so schlimm, dass ich dachte, ich muss Yoga komplett an den Nagel hängen. Ich bin beruflich bedingt viel auf den Beinen und mache 3-4 Mal die Woche Vinyasa Yoga. In der letzten Zeit konnte ich nicht mehr im Lotus sitzen, alle einbeinig gehaltenen Asanas wie Krieger 3, Halbmond etc waren beinahe unmöglich, weil die Muskulatur jedes Mal kollabiert ist. Mein Verdacht war, dass das Hüftgelenk durch die Praxis Schaden genommen hat.
Ich war beim Chiropraktiker, habe eine Zahnschiene bekommen, weil man einen Hüftfehlstand vermutete, nahm Massagen und bin letztlich bei einer Osteopathin gelandet. Die ersten drei Sitzungen waren ok, das Ergebnis aber nicht bahnbrechend. Dann bekam ich von ihr eine hammerharte Massage, bei der die Muskulatur mit dem Unterarm ausgestrichen wurde. Außerdem hat sie mir einige Tipps zur Selbstmassage mit der Pilatesrolle gegeben. Täglich 10 Minuten. Und siehe da: keine zwei Wochen später war ich schmerzfrei. Am Anfang konnte ich keine drei Wiederholungen machen ohne zu kreischen. Inzwischen bin ich bei 12 prophylaktischen Wiederholungen ohne Druckschmerzen und wieder eifrig am Yoga üben.
Es gibt auch eine spezielle Marke von Massagerolle mit Anwendungsbeispielen (sind alle auf deren Webseite zu finden). Ich will hier aber keine Werbung machen, weil eigentlich jede Pilatesrolle den gleichen Zweck erfüllt. Hab mir auch nur die Anregungen dort geholt. Im Blog Damn Good Yoga hat Megan im letzten Post auch zu dem Thema geschrieben und Bilder zugefügt.

Vielleicht hilft dir der Tipp weiter. Mir hätte er viel Geld erspart.
Viel Erfolg!
Folgende Benutzer bedankten sich: wintersun

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jun 2014 21:32 - 23 Jun 2014 21:33 #7232 von wintersun
Hallo Kakao,

danke für deinen Erfahrungsbericht!

Vor einige Wochen habe ich mir auch eine Massage Rolle gekauft. Benutze sie im Moment hauptsächlich für meine Waden. Auch mit Tennisbällen zu "arbeiten" ist manchmal eine sinnvolle Sache.
Habe etwas gesucht, bis ich den von Dir erwähnten Post gefunden habe. Falls das noch jemanden interessiert, hier der link: http://www.damngoodyoga.com/2013/11/natural-health-hack-9-self-massage.html

:) Liebe Grüße

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Lucius Annaeus Seneca
Letzte Änderung: 23 Jun 2014 21:33 von wintersun.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Peter
Ladezeit der Seite: 0.086 Sekunden

Auch interessant