Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Der Meister saß im Büro. Um ihn herum auf dem Boden saßen einige seiner Schüler. Unter ihnen war Mira, eine Medizinstudentin. Um sie nicht gleich in Verlegenheit zu bringen, stellte er ihr zunächst einige einfache Fragen:

Meister: „Welches ist der größte Muskel des Körpers?“

„Der Quadrizeps.“

„Und welches ist die wichtigste Körperdrüse?“

„Die Hirnanhangsdrüse, die Hypophyse.“

 

Der Meister brachte das Gespräch dann auf die schlechte Angewohnheit einiger Ärzte, immer mehr Geld verdienen zu wollen. „Sogar ihren Vätern schicken sie schon eine Behandlungsrechnung,“ klagte der Meister und wandte sich dann zu Mira: „Verehre das Geld nicht zu sehr. Finde die Erlösung bei dir Zuhause. Gott wird dir das Geld dann schon geben.“

 

Es entstand eine kurze Pause nach der der Meister erneut begann: „Wirst du auch einen armen Menschen ohne Entgelt behandeln?“, fragte er und fügte hinzu: „Dies ist die Ethik der Medizin.“ Hierauf fragte er Mira, wie hoch die Bezahlung für ihren Besuch heute sei.

„Heute erhebe ich keine Gebühr, Swamiji.“

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant