Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Es gibt zwei verschiedene Arten von Gottesverehrung: die eine bezieht sich auf "die alles durchdringende Natur" und die andere auf "hier und hier allein". Wenn man sich hinsetzt, um über die Allgegenwart Gottes zu meditieren, d.h. über Das Göttliche in der Sonne, im Mond, in den Sternen, in allem und jedem, könnte man sich unter Umständen in der Unermesslichkeit verlieren. Auf der anderen Seite kann man im Anfangsstadium die göttliche Gegenwart auf einen bestimmten Ort beschränken, um dann später zur ersten Methode überzugehen.

Wenn du das Gemüt zur Ruhe gebracht hast - entweder durch die Konzentration auf einen bestimmten Punkt, auf das Fließen des Atems, auf ein Bild von irgendeiner Form Gottes oder durch das Lauschen auf das Murmeln eines Bachs oder der zurückfließenden Meereswellen -, sprich langsam und leise: "GOTT IST JETZT HIER", oder: "GOTT IST IN DIESEM RAUM." Wiederhole zuerst in einer tiefen meditativen Weise: "GOTT IST JETZT HIER." Dann entspanne dich für eine Weile und wiederhole es erneut. Tue das unermüdlich, bis du ganz in deine Aussage vertieft und versunken bist. So wird die Gegenwart Gottes für dich zur Wirklichkeit.

Bleibe aber hier nicht stehen, denn dies ist nicht das letzte Ziel. Absolute Existenz, absolutes Bewusstsein und absolute Glückseligkeit sind das höchste Ziel, das zu erreichen ist.

Nachdem du erfahren hast: "GOTT IST JETZT HIER", wiederhole: "SEINE  GEGENWART ERFÜLLT MICH VON KOPF BIS FUSS."

Durch diese wiederholte Äußerung machst du dir die Göttliche Gegenwart in  dir bewusst.

Übe auf die gleiche Art: "GOTTES GEGENWART IST FREUDE", "GOTTES GEGENWART  IST LIEBE" und "DIE GÖTTLICHE GEGENWART IST FRIEDE".

Sobald die Gedanken abschweifen wollen, wiederhole diese Erklärungen mit  lauter Stimme, bis das Gemüt wieder auf Gott gerichtet ist. Die  Morgenstunden sind für diese Übungen am günstigsten. Sie werden dich von  Furcht befreien und mit Mut, Freude und Frieden erfüllen.

Wenn du unermüdlich übst, wirst du von höchster Freude, kosmischer Liebe  und ewigem Frieden erfasst werden. Was sollen wir von der Leuchtkraft  eines solchen gottbewussten Yogi sagen? Wie herrlich wird er strahlen in  dieser Welt!

Mögen alle Menschen diesen leichten Weg zur Erfahrung und Verwirklichung  Gottes kennen lernen. Mögen alle diese Übungen mit Entschiedenheit und  eisernem Willen durchführen. Mögen alle Seinen Segen empfangen. Mögen alle  frei werden von weltlichen Bindungen und sinnlichen Qualen. Möge das  allbarmherzige Göttliche allen Menschen die Hilfe verleihen und von den  Kämpfen des Geburtenkreislaufs befreien!

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant