Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Es ist das Motiv, das bei einer Handlung zählt. Recht und Unrecht können nicht hinsichtlich der tatsächlichen Folgen bestimmt werden, sondern durch das Wesen der subjektiven Absicht des Handelnden.

Ein Karma Yogi ist intensiv in der Gesellschaft tätig, mit mehr Eifer als ein weltlicher Mensch. Die Handlung ist dieselbe, aber die Motive sind bei jedem Menschen andere. Der Karma Yogi hat das höchste Gut, das Ziel, vor Augen, aber der weltliche Mensch verstrickt sich durch sein unreines Motiv oder sein Eigeninteresse.

Die inneren Motive eines Menschen sind Same und Wurzel aller Aktivitäten seines Lebens. Wenn das innere Motiv rein ist, sind alle daraus entstehenden Ergebnisse rein und gut. Anderenfalls entstehen nur Übel und Unglück.

Du mußt dein Motiv läutern. Es muß die innere Entscheidung und der Wille vorhanden sein, sich freizumachen von allen unreinen Gefühlen des Stolzes, der Überheblichkeit, usw., wenn man seine Pflicht erfüllt. Nur dann wird das Motiv rein sein.

Widme dich guten Prinzipien und Maximen,  wenn du rechtschaffene Prinzipien hast wird es Dir gelingen tugendhaft zu handeln.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant