Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Aspirantin A verspürte große Liebe and Respekt für Aspirantin B und lobte diese in höchsten Tönen.


Es begab sich nun aber, dass sich Aspirantin B eines Tages in der Gerüchteküche des Ashrams abfällig über Aspirantin A äußerte. Dies irritierte Aspirantin A naturgemäß aufs Höchste und sie erregte sich ihrerseits über B.

 

Der Meister aber, der die Herzen aller kannte, wurde sich der Situation bewusst und sprach zu B: „Willst du mir einen Dienst erweisen?“

„Ja, Swamiji“, antwortete sie.

„Weißt du, da ist eine Aspiranten hier, die hat starke Rückenschmerzen!“, und er nannte den Namen von Aspirantin A. „Bitte nimm sie doch zu dir und gib ihr eine Rückenmassage.“

Die Aspirantin war bestürzt, aber sie musste den Anordnungen des Meisters ja Folge leisten und so willigte sie ein.

 

So kamen die beiden Aspirantinnen zusammen und begannen während der Massage miteinander zu reden. Dadurch lösten sich die Spannungen und Irritationen zwischen den beiden auf, ihre Herzen begannen zu schmelzen und die Freundschaft erblühte wieder zwischen ihnen.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant