Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Einmal zeigte der Meister einem Besucher während eines Gespräches  einige Federhalter, Notizbücher und Uhren.

„Die Leute sagen, ein Sannyasin sollte solche Dinge nicht besitzen, „ bemerkte er und tippte spielerisch auf eine Tischglocke. „Ich habe aber eine andere Auffassung. Worum es wirklich geht ist selbstloser Dienst. Arbeit, Arbeit und nochmals Arbeit für das Wohl der Menschheit. Halte die Werkzeuge – den Körper und den Geist – für diese Arbeit in Form.

Ich bin aber ein anderer Typ von Sannyasin. Ich liebe es zu dienen. Die Leute stellen sich immer vor, ein Sannyasin müsste immer ernst sein und so sitzen, (der Meister schloss die Augen und setzte sich kerzengerade) damit auch alle wirklich glauben, dass er ein Weiser ist. Ich bin aber anders. Die Arbeit selbst sollte zur Meditation werden. Dies ist meine Methode.“

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant