Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Ein Bewunderer des Meisters bat einmal um seinen Rat bezüglich der Eröffnung eines Ashrams an seinem eigenen Heimatort. Der Brief, den der Meister als Antwort schrieb, enthielt beinahe so etwas wie eine Blaupause für eine ideale spirituelle Einrichtung. Außerdem machte er einen klaren Unterschied zwischen Sozialarbeit als solcher und Sozialarbeit, die im Geiste der Verehrung des Virat (der Universellen Form Gottes) geleistet wird. „Die Grundlage der Aktivität sollte rein spirituell sein. Alle Aktivitäten sollten das spirituelle Wachstum fördern. Es sollte nicht nur sozial sein. Soziale Einrichtungen gibt es viele. Ohne eine spirituelle Grundlage sind soziale Einrichtungen eine bloße Leere; sie sind nur mechanische Fabriken.“ …

(Ashrama: 1. Zuflucht; 2. Lebensalter; 3. Ort, an dem sich Schüler um den Meister versammeln, um Yoga zu üben /  Virat: Welt / Virat Swarupa: Gott in seiner Manifestation als Welt; kosmische Gestalt)

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant