Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Unwissenheit ist die Ursache der Furcht. Der Mensch aß von der verbotenen Frucht und wurde Sklave der Sinnesfreuden. Er vergaß sein ursprüngliches göttliches Wesen und wurde vom Strudel der Unwissenheit fortgerissen. Aus dem unendlichen, furchtlosen Gott wurde das begrenzte, angsterfüllte, kleine menschliche Ich. Die Identifikation mit dem Körper, das Sich-als-Körper-Fühlen ist die Ursache der Furcht.

Der Körper dient als Mittel für sinnliche Freuden. Sobald der Mensch krank wird, fürchtet er, dieses Werkzeug seiner Vergnügen zu verlieren, und setzt das Äußerste zur Erhaltung des Körpers ein. Alle anderen Ursachen der Furcht sind auf die Identifikation mit dem Körper zurückzuführen.

Minderwertigkeitsgefühle sind eine andere Ursache der Furcht. Dieses negative Gefühl bewirkt Mangel an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein im Menschen. Er hat Angst vor jenen, die ihm in Bezug auf Talente, Macht, Stellung oder Tüchtigkeit überlegen sind. Er hat das Gefühl, dass er nichts zustande bringt.

Körperliche Entstellung oder Mangel an mentale oder körperlicher Tüchtigkeit und falsche Kindererziehung sind andere Angstursachen.

Nur die Selbstverwirklichung, die Erfahrung der Einheit mit Gott befreit von jeder Furcht.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant