Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Sobald ein Mensch Vollkommenheit im Yoga erlangt hat, kann er in die Welt gehen, wenn er von den feindlichen und ungünstigen Strömen der Welt gar nicht berührt wird. Viele Menschen gehen in die Welt, bevor sie im Yoga vollkommen sind, um ihre unbedeutenden Kräfte zu zeigen und um des Ruhmes willen. Sie sind auf ein niedrigeres Niveau gesunken als ein weltlicher Mensch.

Wenn ein Yogi nicht vorsichtig ist, und wenn ein Yogi nicht fest verwurzelt ist in den vorbereitenden Praktiken von Yama und Niyama, wird er ohne es zu merken durch die Verlockung von seinem Ideal weggespült. Er benutzt seine Kräfte für selbstsüchtige Dinge und erleidet hoffnungslos einen Rückschlag.

Yoga ist nicht dazu da, Siddhis, Kräfte, zu erlangen. Wenn ein Yogaschüler die Versuchung verspürt, Siddhis (übernatürliche Fähigkeiten) zu erlangen, wird sein weiterer Fortschritt ernsthaft verzögert. Er hat den Weg verloren.

Beende nicht Dein Sadhana, wenn Du einen kleinen Einblick und Erfahrungen hast. Übe weiter, bis Du Vollkommenheit erlangst. Höre mit der Praxis nicht auf.

Teilen macht Freude:

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant