Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Der Glauben an Gott ist die erste Sprosse auf der Leiter der Vergeistigung. Er flößt dem Wahrheitssucher Hoffung ein, dass er die göttliche Gnade erlangen werde.

Setze dein volles Vertrauen auf Gott, gib alle Angst, Kummer  und Sorgen auf und fühle dich vollkommen beruhigt

Glaube reicht über Verstand hinaus. Glaube allein öffnet das Tor der ewigen Seligkeit und der unsterblichen Stätte. Habe festes, unerschütterliches Vertrauen und betritt das grenzenlose Gebiet des immerwährenden Friedens. Stärke deinen Glauben durch die Gesellschaft mit Weisen und durch das Studium von Heiligen Schriften.

Habe festen Glauben. Nur dann kann das starke Sehnen nach Erlangung der Göttlichkeit in deinem Herzen aufdämmern. Erlange klares Verständnis für das Wesen Gottes, seine Herrlichkeit, die Natur des gottnahen Lebens und der Gottverwirklichung. Nur dann wirst du zur Selbstaufgabe fähig sein. Ringe darum Gott zu erkennen. Suche die Gesellschaft der Weisen, erprobe dich im selbstlosen Dienen, bete und meditiere.

Ohne Shradda (Glauben), ohne innigsten Wunsch nach Gottschau und ohne Selbst-Hingabe wirst du die Gottverwirklichung nicht erreichen. Habe ein engültiges Ziel. Sei entschlossen, aufrichtig und ernsthaft in deinem Bemühen. Erkenne endgültig, wonach du dich wirklich sehnst.

Gott ist überall. Fühle die Gegenwart an jedem Ort. Das Göttliche  sieht alles, sie beschützt alles, vertraue ihr, so brauchst du weder zweifeln noch dich vor irgendetwas zu fürchten. Glaube ist Macht. Glaube ist Kraft. Glaube ist Fülle an Energie. Glaube ist die Seele der Religion. Es gibt neue Hoffnung und erweckt Unsterblichkeit des Bewußtseins.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant