Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Hingabe (Andacht) ist ein ständiges Denken an Gott als einzigen Gedanken, einzigem Ideal; dieses  Deneken bewegt sich zu Gott hin, wie ein ununterbrochener Strom Öl aus einem Gefäß in ein anderes fließt.

Hingabe ist eine sehr wirksame Methode zur Erlangung der Selbstverwirklichung anzusehen. entwickelt daher Hingabe, Andacht durch Japa (geistiges widerholen von Mantren), Gebet, Kirtan (Gesang), durch das Studium Heiliger Schriften und durch selbstlosen Dienst.

Bhakti oder hingebender (andächtiger) Dienst beseitigt alle niederen Leidenschaften und Impulse und Hindernisse.

Hingabe an Gott trägt mehr als alles andere zur Befreiung bei. Pflegt daher die Hingabe.

Es gibt kein Erkennen ohne Hingabe. Hingebung ist die Blüte und Erkenntnis die Frucht, Jnana (Erkenntnis) ist ein Aufblühen von Hingebung.

Ohne Erkenntnis kann es keinen Glauben geben. Ohne Glauben gibt es keine Hingabe an Gott. Ohne Anbindung an Gott kann Bhakti nicht bestehen.

aus: "Die Botschaft" von Swami Sivananda

Teilen macht Freude:

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant