Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ebenfalls in den 50iger Jahren kamen Mitglieder einer deutschen Familie, um den Meister zu sehen. Eine von ihnen, eine Dame, fragte ihn, ob auch Europäer im Ashram lebten. Als der Meister bejahte, fragte die Dame interessiert weiter: „Sind Deutsche hier?“

Der Meister durchschaute sofort, worauf sie hinaus wollte und antwortete: „Nein, im Moment nicht. Vor kurzem ist ein deutscher Besucher abgereist. Zwei Schwarze aus den USA sind zur Zeit hier. Haben Sie sie schon gesehen?“

Die Deutschen warfen sich verstohlene Blicke zu!

 

„Ich habe den Eindruck, dass Leute mit heller Haut keine Schwarzen mögen,“ meinte der Meister. „Was aber bedeutet schon die Hautfarbe? Die Haut ist immer die gleiche, lediglich ein bisschen Farbe wurde etwas anders aufgetragen. Bei Weißen wurde die eine Sorte Farbe benutzt und bei Schwarzen die andere. Aber fließt nicht das gleiche rote Blut durch einen schwarzen Körper? Der gleiche strahlende Atma ruht in den Herzen der Schwarzen. Das ist die Wahrheit, die wir erkennen müssen.“

 

Nach einer kurzen Pause fuhr der Meister fort: „Äußerliche Unterschiede sind nichts als ein Spiel Mayas. Sie führen zu Disharmonie, Abneigung und Hass zwischen Menschen. Erst wenn ihr sie überwindet durch Unterscheidung und Erkennen der Wahrheit, die von Mayas Einfärbungen unberührt ist, könnt ihr wirklichen immerwährenden Frieden, Glück und innere Harmonie genießen.“

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant