Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Am 11 Juli 1950 stellte ein Anhänger dem Meister eine Aspirantin vor.

„Dies ist Banibai, Swamiji, sie praktiziert seit 20 Jahren Harikatha Kalakshepam in Südindien. Im Übrigen kommt sie hierher, weil sie hier einen Kalakshepam abhalten...“

Der Meister wartete gar nicht erst, bis sein Schüler ausgesprochen hatte.

„Oh ja! Ich werde für heute Abend alles arrangieren. Sie muss hier einfach einen Katha abhalten. Hier ist der heiligste Ort am Ganges. Eine seltene Gelegenheit. Es wird uns alle erheben und inspirieren.“

Der Schüler aber zögerte: „Aber Swamiji, heute Abend müssen wir schon abreisen.“


„Dann werden wir eben alle Vorbereitungen jetzt treffen!“, bestimmte der Meister und schon rief er: „Rajagopaliji, läute die Glocke. Rufe Palji, damit er die Tabla für uns spielt. Holt das Harmonium und die Tanpura. Ruft alle zusammen. Purashottam, bring uns Süßigkeiten und schwarzen Pfeffer...und hol Wasser. Vishwanath, roll die Teppiche aus. Ruft auch die Nachbarn zusammen. Nithyanandaji, bereite etwas Prasad vor, damit wir es nach der Katha verteilen können.“

Bereits fünf Minuten später konnte Sri Banibai mit der Katha Kalakshepam beginnen!

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant