Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Eine Aspirantin des Ashrams hatte die Nachricht erhalten, dass ihrem Sohn gesagt worden sei, sie habe ihn aus Selbstsucht verlassen und würde ihrer Verantwortung nicht mehr nachkommen. Ob dieser Nachricht wandte sie sich an den Meister.


„Swamiji, ich bin an niemandem verhaftet, nicht einmal an diesem Jungen. Ich bin an nichts verhaftet. Dennoch stört es mich, dass er wegen mir ein Gefühlschaos erleiden muss. Ich würde ihn gerne aufsuchen, um ihm zu erklären, warum ich mich für dieses Leben entschieden habe und welcher Zweck dahinter steht. Er ist ein intelligenter Junge; er würde es verstehen, wenn ich es ihm erkläre. Kann ich zu ihm gehen?“

 

„Vertraue auf Gott“, sprach der Meister. „Wenn du dieses Leben der Entsagung für Gott auf dich genommen hast, so wird Er für alles weitere sorgen. Bete für deinen Sohn. Das ist alles, was du tun musst. Du solltest ihn nicht übereilt aufsuchen, da du sonst wieder der Verhaftung erliegen könntest. So würdest du alles verlieren, was du bisher erreicht hast. Bitte gehe nicht nach Hause.“

 

Die Aspiranten gehorchte dem Meister bereitwillig.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant