Viele der Inspirationen sind den täglichen Lesungen von Swami Sivananda entnommen, wie Sie freundlicherweise von Yoga Vidya zur Verfügung gestellt werden. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Lies das zweite Kapitel der Bhagavad Gita und den Katha Upanishad. Du wirst klar erkennen, dass die Seele unsterblich ist und dass es unsinnig ist, über den Tod eines Menschen zu trauern. Die Seele stirbt nicht, aber der Körper, der aus den fünf Elementen besteht, muss früher oder später sterben. Er wird mit einer sterblichen Hülle geboren. Erkenne diese Wahrheit und weine nicht mehr.

Übe Japa am Ufer des Ganges. Bete zu Gott um das Licht der Weisheit. Gib diese unsinnige nervenzerrüttende Trauer auf und freue dich an dem Gedanken an Gott. Erlange Erkenntnis des Atma und lösche alle Trauer und allen Kummer aus. Der Tod eines Verwandten ist eine Gelegenheit, über das Wesen des Atma und des Körpers nachzudenken. Nutze diese Gelegenheit gut."


Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant