Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Durch die rhythmische Atmung wirst Du Dich sehr gut erholen.

 Wer ruhige Nerven hat, hat auch einen ruhigen Geist. Wenn das Ausmaß von Ein- und Ausatmung gleich ist, hast Du eine rhythmische Atmung.

Vorgehen: Falls Du beim Einatmen 6 x OM zählst, zähle auch beim Ausatmen 6 x OM. Dies ist Ein- und Ausatmen in gleichmäßiger Weise.

Es harmonisiert den physischen Körper, und den Geist , die ermüdeten Nerven werden beruhigt. Du wirst völlige Ruhe und innere Stille erfahren. All die aufschäumenden Emotionen und aufwogenden Impulse werden sich beruhigen.  Sei sehr aufmerksam darauf bedacht, den Rhythmus beizubehalten. Erinnere Dich, daß der Rhythmus wichtiger ist, als die Länge des Atems. Du mußt den Rhythmus in Deinem gesamten Körper spüren. Übung wird Dich vollkommen machen. Geduld und Ausdauer sind erforderlich.

Quelle: Lesungen von Swami Sivananda

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant