Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Einmal kam eine Aspirantin in gehobener Stimmung zu der Hütte des Meisters. Sie hatte an diesem Tag eine gute Meditationssitzung gehabt und so verbeugte sie sich vor dem Meister mit einem Lächeln.

Er sah sie an und fragte: „Du machst einen glücklichen Eindruck, was ist geschehen?“

„Ja Swamiji, ich habe heute sehr gut meditiert und ich fühle mich glücklich.“

„So glaubst du also, heute etwas Besonderes erreicht zu haben?“

„Ich bin mir nicht sicher, Swamiji, aber ich habe einfach das Gefühl, dass heute etwas Besonderes geschehen ist“, antwortete die Aspirantin.

„Sei dir da nicht zu sicher. Stell dir vor, du gehst jetzt hoch zur Bhajan Halle und triffst auf dem Weg auf deinen besten, liebsten Freund, der auch dich stets bewundert und hochschätzt – lass diesen Menschen auf dich zugehen und einen Schwall von Verwünschungen auf dich herabregnen. Wenn du in diesem Moment deine gute Stimmung beibehalten kannst, dann kannst du wirklich von dir behaupten, heute etwas Besonderes erreicht zu haben, vorher nicht.“

Aus den Lesungen von Swami Sivananda.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant