Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

- Yoga-Anregung für den Alltag -

frosch grinsen gruen krone w 564

„Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt."

Dalai Lama

"Annehmen" ist leicht ausgesprochen aber im Falle des Eintreffens unerwünschter Ereignisse doch recht schwer zu realisieren. Zumindest, wenn man nicht im Annehmen geübt ist.

Annehmen heißt zweierlei:

  1. Ungewollte Ereignisse bei deren Eintreffen ohne inneren Widerstand (im Sinne von geistiger Abwehr und Abneigung) begegnen.
  2. Ohne hadern und ohne daran festzuklammern wünschenswerte Zustände bzw. Gegenstände verlieren.

Ein erster Schritt auf dem Weg zum Annehmen-Meister: Sage dir die kommende Woche jeden Morgen vor dem Spiegel: "Ich nehme alles ganz gelassen, was heute auf mich zukommt. Ich betrachte alles wie ein reiner Beobachter meines Lebens."

 

Bücher zum Thema Annehmen

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant