Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mann im Yoga Kurs

Yoga-Neuling fragt:

Hallo,

ich wurde gerne mal einen Yoga-Kurs besuchen, traue mich aber noch nicht richtig, weil, also wenn ich eine Frau wäre, wurde ich denken, dieser Mann kommt nur in den Kurs, weil zu 90-100 % nur Frauen anwesend sind, und er sich bestimmt nur die Körper der Frauen ansehen möchte, also Gaffen. Versteht ihr meine Befürchtungen?

Mich würde mal die Meinung von Frauen interessieren, die einen Yoga-Kurs besuchen.

Die Antworten lauten wie folgt:

meineyogastunde antwortet

Hallo, ich bin Yogatrainerin und habe in meinen Kursen auch Männer. Von den anwesenden Damen hat keiner das Gefühl, dass der Mann nur gucken möchte.
Nur Mut, du machst das für dich.

Anonym

Ich bin beim Yoga ganz mit mir selbst beschäftigt und würde höchstwahrscheinlich gar nicht merken, wenn es denn so wäre. Meine Erfahrungen sind da auch eher anders.

Anonym

... selbst wenn - ist nicht schädlich, tut keinem weh 😉. Außerdem, in Yogastunden sind immer mind. / ca. 90 % Frauen!

Anonym

Das wären dann aber die Gedanken der Damen und nicht deine. 🤷🏼‍♀️ Ich habe aber weder als Teilnehmerin noch als Lehrerin irgendwelche Erfahrungen in der Richtung gemacht. Ich freue mich in meinen Gruppen immer, wenn sich ein Mann zu den Damen gesellt. 👍 Also viel Freude

Kannst du etwas ergänzen?

Möchtest du etwas zu dem Gesagten ergänzen?

Gerne mit Namenskürzel oder Pseudonym, dann können die Antworten zugeordnet werden. Aber anonyme Ergänzungen sind ebenfalls wertvoll.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).


Woher stammen diese Beiträge?

Früher gab es auf Yoga-Welten.de einen Forumsbereich. Dieser musste aus technischen Gründen abgeschaltet werden, es gab aber auch fast keine neuen Diskussionen mehr. 

Um die oftmals sehr wertvollen Beiträge der Forumsteilnehmer zu "retten", wurden die Forenposts in dieses Format übertragen. Dabei wurden Dopplungen, Rechtschreibfehler und auch themenfremde Postings korrigiert, gekürzt oder ganz weggelassen. Diese "Straffung" erleichtert den Einstieg ins Thema.

Unter jedem Posts gibt es die Möglichkeit, diesen weiterhin zu ergänzen, auf Fehler aufmerksam zu machen usw.

Besonders beliebte Themen

Kopfschmerzen / Migräne nach Yoga

Kopfschmerzen / Migräne nach Yoga

Chris fragt:

Hallo Yoga Forum, ich bräuchte Eure Hilfe. Ich bin selbst Yoga Lehrerin und unterrichte zurzeit eine Schülerin, die darüber klagt, dass sie nach der Yogastunde starke Kopfschmerzen bis hin zur Migräne bekommt.

Sie ist von Haus aus schon mit Migräne belastet und bekommt teilweise sogar Fusionen um die Schmerzen einzudämmen.

Zu Yoga kam sie, weil sie dachte, dass ihr das helfen könnte. Nun kommt sie teilweise schmerzfrei und geht nach dem Yoga (trotz Entspannungstechniken vor und nach der Stunde, Atemübungen usw.) mit Kopfschmerzen :-(

Weiß jemand, was das sein kann und was wir dagegen machen könnten? Die Antworten lauteten wie folgt:

Sat Nam मन्त्र - das Mantra der inneren Wahrheit

Sat Nam मन्त्र - das Mantra der inneren Wahrheit

JB Fit schreibt:

Sat Nam ist ein sehr bekanntes Mantra im Kundalini-Yoga. "Sat" heißt Sein, "Nam" steht für Wahrheit. Wortwörtlich übersetzt bedeutet es "Wahrheit ist mein Name." oder "Ich bin Wahrheit". Es soll dich daran erinnern, wer du bist und macht dich ruhig, entspannt und ausgeglichen. Mehr dazu:

Tief atmen ist selten gesund und meistens schädlich

Tief atmen ist selten gesund und meistens schädlich

Ramananda schreibt:

Viele Menschen sagen: »Atme ich einige Male tief und energisch ein, dann wird mir schwindlig« – das klarste Zeichen dafür, daß Tiefatmen nicht gesund sein kann. Besonders das allseits gepriesene tiefe Atmen im Verbund mit gewissen Bewegungen wie dem Heben der Arme usw. ist als unnatürlicher, gekünstelter Vorgang abzulehnen. Fehlatmungen können durch Tiefatmen nicht korrigiert werden; im Gegenteil, dadurch wird alles noch schlimmer.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant