Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Japa ist die Wiederholung eines Mantras oder Namens Gottes. Es (Sanskrit, japa, von flüstern, murmeln) ist lautes, leises oder auch nur gedankliches Wiederholen eines Mantras, Gebets, Gottesnamens, oder Rezitation heiliger Schriften. Die Transzendentale Meditation bedient sich dieser Technik. Das Mantra wird dabei in der Regel mit tieferer Versenkung immer feiner wiederholt - bis zum schweigenden Ausklingen. Es handelt sich um einen Begriff aus dem Hinduismus.

Japa kann unter Zuhilfenahme einer Rosenkranz-ähnlichen Kette, auch Mala oder Japamala genannt, durchgeführt werden. Japa kann auch während der Aktivität ausgeübt werden, z.B. während täglich wiederkehrender Verrichtungen oder im Sitzen während der Meditation. Unter Ajapa Japa versteht man eine Form der konstanten Japa-Ausübung, bei der das Wiederholen automatisch und anstrengungslos geschieht. Es ist eine Form konstanten Bewusstseins. Manchmal ist diese Form auch mit Atemübungen verknüpft.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant