Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

gebetsfahnen wind 564

Vier Mönche meditieren in einem Kloster. Auf einmal flattern die Gebetsfahnen im Wind. Der jüngste Mönch unterbricht die Stille und sagt: "Die Fahnen flattern."

Ein etwas älterer Mönch korrigiert: "Der Wind flattert."

Ein dritter, schon recht betagter Mönch, entgegnet weise: "Der Geist flattert."

Schließlich spricht auch der älteste der Mönche: "Eure Münder flattern."

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant