Yogisch leben

Yogisch leben: von Zufriedenheit kultivieren bis sattvische Ernährung

Hier findest du Artikel, die sich mit den Empfehlungen für den Alltag als Yogi sowie den Umgang mit dir selbst und deinen Mitmenschen befassen.

Im Forum findet sich das Thema auch:

  • Duschen oder Baden nach Yoga
    Hallo Yoga-Freunde, meine Mutter hat vor kurzem in einem Artikel ge- lesen, dass man direkt nach dem Yoga nicht duschen oder baden soll. Den Grun...
  • Enthaltsamkeit und sexuelle Energie
    Hallo miteinander! Ich interessiere mich für sexuelle Enthaltsamkeit und würde mich freuen Eure Erfahrungen zu diesem Thema zu lesen. Ich bin ...
  • Wieviel Zeit verwendet Ihr für Yoga?
    Hoppla, Ihr Yogaiten! Seit Montag bin ich neu in der Branche und, da ich gerade Urlaub habe, teste ich jeden Tag eine neue Yogaschule und -richtung...

  • Yogische Ernährung | Inspirationen von Sivananda

    SalatGrundsätzliches:Einer, der Meister im Yoga werden will, sollte Nahrungsmittel aufgeben, die nachteilig für die Yoga-Praxis sind. Instinkt oder eine innere Stimme wird Dich bei der Auswahl Deiner Nahrung leiten. Du selbst bist der beste Richter, um eine sattwige (reine) yogische Mahlzeit zusammenzustellen, die Deinem Temperament und Deiner Konstitution entsprechen. 

     

  • Yoga als Lebensphilosophie

    Yoga – spirituelles Konzept und Lebensphilosophie

    Yoga ist eine jahrtausendalte, philosophische Lehre zur Beherrschung von Körper und Geist. Die Lehre basiert auf der Vorstellung von Geisteszuständen, in denen der einzelne Mensch mehr oder weniger fähig ist, im Einklang mit sich selbst zu sein. Meditatives Yoga ist das bewusste Praktizieren oder Üben, den idealen Ruhezustand innerer Weisheit zu erlangen.

    Während Europa im Mittelalter durch die christliche Lehre geprägt wurde und die geistige Elite im Mönchtum und Klöstern aufging, kam es im Orient nicht zu einer Institutionalisierung, sondern eher zu einer Bewegung unter den Völkern, in der die Menschen einer Frage nachgingen: Wer bin ich? Was ist der Sinn meines Lebens? Wie ich kann den Sinn meines Lebens entdecken? 

  • Die 5 Regeln eines Paters der Societas Jesus für ein erfülltes Leben

    prioritaeten orden 564

    Pater Franz Jalics, Exerzitienmeister des Ordens der Societas Jesus, hat fünf Lebensregel für die Mönche der "Gesellschaft Jesu" aufgestellt. Die Befolgung dieser Regeln soll zu einem erfüllten Leben führen und würde das seinige zur Unterstützung unseres Yoga-Weges leisten. Wer aber bei den Lebensregeln des Paters primär an religiöse Exerzitien denkt, der irrt erst einmal... 

    Mich hat überrascht, welche Priorität der umtriebige Priester an die oberste Stelle gesetzt hat! 

  • Mit Yoga zum Glück

    meditation sehnsucht 564

    Mit Yoga zum Glück oder Weniger ist mehr

    "Das Leben kann kein anderes Ziel haben als das Glück, Freude. Nur dieses Ziel - Freude - ist des Lebens völlig würdig. Verzicht, das Kreuz, Hingabe des Lebens, alles für die Freude."

    Leo Tolstoi, Tagebücher (1892)

    Die alten Schriften im Yoga sagen unisono, dass tief im Inneren des Menschen das wahre Glück (dauerhaft!) zu finden ist. Ja, die alten Yogaschriften beteuern sogar, die ursprüngliche Natur des Menschen sei glücklich. Zudem führt langfristig alles Karma – ob angenehm oder unangenehm – zum höchsten Glück.

    Doch was kann ich vorher tun, um mittels Yoga (und anderer Dinge) mein Glück zu finden?

  • Das Leben – Mutter Teresa

    President Ronald Reagan presents Mother Teresa with the Medal of Freedom at a White House Ceremony in the Rose Garden
    Mutter Teresa 1985 bei der Verleihung der Freiheitsmedaille durch Präsident Ronald Reagan

    Die folgenden Worte über das Leben werden Mutter Teresa zugesprochen:

    Das Leben ist eine Chance - nutze sie.
    Das Leben ist Schönheit - bewundere sie.
    Das Leben ist Seligkeit - genieße sie.
    Das Leben ist ein Traum - mach daraus Wirklichkeit.

  • Achtsamkeit im Buddhismus

    achtsamkeit-buddhismus-u-564.jpg

    Was bedeutet Achtsamkeit im Buddhismus? Antworten in der Satipatthana Sutta

    Achtsamkeit ist einer der Grundpfeiler der spirituellen Entwicklung, auch oder vor allem auf dem buddhistischen Pfad zur Erleuchtung. Glied 7 des achtfachen Pfades lautet daher "rechte Achtsamkeit".

    Nun ist "Achtsamkeit" ein weiter Begriff und wird in vielerlei Zusammenhängen gebraucht. Da stellt sich die Frage: Was hat Buddha konkret darunter verstanden? Wie hat ein Buddhist Achtsamkeit zu praktizieren?

    Die Antwort gibt Buddha am deutlichsten in der Satipatthana Sutta, der Lehrrede der Achtsamkeit. Hier findest du eine Zusammenfassung mitsamt einer Kurzfassung der Achtsamkeitsanweisungen als Download zum Ausdrucken.

  • Wie werde ich achtsam?

    auge feld 564

    Wie werde ich achtsam? 16 Anregungen, den Geist in das Jetzt zu führen

    Rund 47 Prozent unserer Wachphase verweilt unser Geist bei anderen Dingen als denen, die wir gerade tun. Dies konnte mithilfe einer Harvard-Smartphone-Studie nun erstmals konkreter beziffert werden.

    Diese Zahl wäre ja kein Problem, wenn das geistige Abschweifen nicht unglücklich machen würde. Die Forscher und Leiter der Studie (2.250 Teilnehmer zwischen 18 und 88 Jahren) Matthew A. Killingsworth und Daniel T. Gilbert, beide Psychologen in Harvard, schreiben:

    “A human mind is a wandering mind, and a wandering mind is an unhappy mind. The ability to think about what is not happening is a cognitive achievement that comes at an emotional cost.”

    Übersetzung: Der menschliche Geist ist ein wandernder Geist und ein wandernder Geist ist ein unglücklicher Geist. Die Fähigkeit, darüber nachzudenken, was nicht [in diesem Moment] geschieht, ist eine kognitive Errungenschaft, die [allerdings] mit emotionalen Kosten einhergeht.

    Ein wandernder Geist verläuft sich also auf seiner Suche nach dem Glück – wir geben 16 Anregungen, die den Geist zur beständigen Achtsamkeit führen.

  • Yoga und Laufen kombinieren

    yoga laufen kombinieren f 564

    Yoga und Laufen kombinieren - zusammen noch besser

    Beim Laufen fordern wir unseren Körper heraus. Er soll die Muskeln anspannen, schnelle Bewegungen ausführen und uns kilometerlange Strecken tragen. Hingegen stellt Yoga einen Sport dar, bei dem der Körper in ruhigen Übungen gedehnt wird. Den Mittelpunkt unseres Bewusstseins zu finden ist das Ziel. Wie lassen sich als ein so belebender und ein so ausgeglichener Sport kombinieren?

    Vielen Menschen ist es nicht bewusst, doch Laufen und Yoga ergänzen sich perfekt. Sie gehen eine Symbiose ein und zaubern ein Training, welches nicht nur ausgeglichen ist, sondern zu schnellen Erfolgen führt.

  • Yoga zu sich selbst finden

    Frau auf Berg Weite

    Mit Yoga zu sich selbst finden – das sagen die alten Schriften

    Die Techniken des Yogas sind kein Selbstzweck und wollen keine Sportart begründen. Sie wollen nicht vornehmlich unsere Gesundheit verbessern oder uns zu höheren körperlichen und geistigen Leistungen im (Arbeits-)Leben verhelfen.

    Vielmehr sind die Praktiken eingebettet in eine ganzheitliche Lebensweise, die uns immer mehr zu uns selbst finden lässt. Es geht um das Verständnis unserer Selbst, unseres Geistes und der Welt. Um das Erlangen von Freiheit und Zufriedenheit. Am Ende des Yoga-Pfades sollen wir unser wahres Selbst entdecken.

  • Spirituelles Tagebuch führen

    Tagebuch Mönch

    Ein spirituelles Tagebuch führen: Diese Ereignisse gehören hinein – mit Merkkarte und Vorlage zum Download

    Das Niederschreiben unserer Erlebnisse, Gedanken und Gefühle hat mehrere erfreuliche und fördernde Wirkungen. Wir reflektieren das Geschehene, halten wertvolle Erkenntnisse fest und sind durch die Niederschrift zu Präzision und Klarheit angehalten. Im folgenden Artikel geben wir Tipps und Empfehlungen, wie man ein spirituelles Tagebuch führen kann. Inklusive Vorlage zum Gratis-Download.

  • Spirituelle Freunde finden

    Freunde helfen einander am Berg

    Einen spirituellen Freund / Gefährten finden

    Eine spirituelle Freundin bzw. Gefährtin zu haben kann über viele Schwierigkeiten hinweghelfen und uns zu ungeahnten Höhen verhelfen. Ein echter Schatz auf dem spirituellen Pfad. Austausch, Gemeinschaft, Rückmeldung, Korrektur, Trost, Verstehen... ein spiritueller Freund hat viel zu bieten.

    Aber selten kommt eine solche Gefährtin (oder ein solcher Gefährte) von selbst in unser Leben. Wir müssen uns schon ein wenig umschauen. Und genau hinschauen.

  • Yamas und Niyamas im täglichen Leben

    Die Gebote im Yoga

    Keine spirituelle Richtung kommt ohne Verhaltensregeln aus. Diese legen fest, welche ethischen Handlungsweisen für einen Aspiranten (oder auch jeden Menschen) förderlich sind. Was dem Christen die zehn Gebote, das sind dem Yogi die Yamas und Niyamas. Gleichzeitig sind sie die ersten beiden Stufen im Raja Yoga, dem achtgliedrigen Yoga-Pfad (auch Ashtanga- oder Kriya-Yoga genannt). Patanjali definiert Yama und Nyama im Yogasutra.

    Was sind die Yamas und Niyamas? Wie werden diese in den alten Schriften ausgelegt? Und wie wende ich die Yamas und Niyamas im Alltag an? Der Artikel gibt Antwort und hält zwei Downloads (Poster & Merkkarte)parat.

  • Klarträumen

    Mädchen schaukelt über New York

    Klarträumen: 10-Schritt-Technik, Gebote und mögliche Trauminhalte

    Ein luzider Traum, auch Klartraum genannt, ist ein Traum während des Schlafens (also kein Tagtraum), bei dem du dir – trotz Schlafens – bewusst bist, dass du träumst. Darauf aufbauend kannst du dann deine Träume steuern. Diese Fähigkeiten sind erlernbar.

    Hier findest du das 10-Schritt-Programm zum Klarträumen nach Paul Tholey ergänzt um hilfreiche Tipps. Mit gratis Download zum Aufhängen im Schlafzimmer.

  • Immunsystem stärken mit Yoga

    Yoga auf Tuch

    Immunsystem stärken mit Yoga und yogischer Ernährung

    Stress und viele alltägliche Belastungen können dein Immunsystem merklich schwächen. Insbesondere – aber nicht ausschließlich – in der Erkältungszeit macht sich das geschwächte Immunsystem durch eine erhöhte Krankheitsanfälligkeit bemerkbar. Zum Glück bestehen Möglichkeiten, dein Immunsystem gegen kommende Herausforderungen zu stärken: Yoga und eine gesunde, yogische Ernährung machen dich widerstandsfähig gegen Erkältungen und Co.

Auch interessant