Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Freunde helfen einander am Berg

Einen spirituellen Freund / Gefährten finden

Eine spirituelle Freundin bzw. Gefährtin zu haben kann über viele Schwierigkeiten hinweghelfen und uns zu ungeahnten Höhen verhelfen. Ein echter Schatz auf dem spirituellen Pfad. Austausch, Gemeinschaft, Rückmeldung, Korrektur, Trost, Verstehen ... ein spiritueller Freund hat viel zu bieten.

Aber selten kommt eine solche Gefährtin (oder ein solcher Gefährte) von selbst in unser Leben. Wir müssen uns schon ein wenig umschauen. Und genau hinschauen.

Punkt 1

Was sagt Buddha zu spiritueller Freundschaft?

„Was für zwei Dinge bringen Nachteil?
Ungeziemende Rede und schlechte Freundschaft;
diese zwei Dinge bringen Nachteil.
Was für zwei Dinge bringen Vorteil?
Geziemende Rede und rechte Freundschaft;
diese zwei Dinge bringen Vorteil.“

(Digha Nikåya 34.2)

Punkt 2

Welche Eigenschaften sollte ein spiritueller Freund mitbringen?

Was könnten das für Eigenschaften sein? Der Weggefährte / die Weggefährtin sollte:

  • Auf einem ähnlichen spirituellen Pfad wandeln wie ich selbst.
  • Mir „ebenbürtig“ sein, so dass wir uns „wechselseitig Tiefe hervorrufen“ können.
  • Mir sympathisch sein (und ich ihm/ihr).
  • Ich habe tolle Gespräche mit ihm/ihr. Kann mich anvertrauen. Unser Austausch ist fruchtbar.
  • Ähnliche Interessen und Werte haben wie ich.

Buddha drückt es so aus:

„Einen Mönch, der sieben Eigenschaften besitzt, den
mag man sich, ihr Mönche, zum Freunde wählen.
Welches sind diese sieben Eigenschaften?
(1) Er gibt, was schwer zu geben ist;
(2) er tut, was schwer zu tun ist;
(3) er erträgt, was schwer zu ertragen ist;
(4) seine Geheimnisse vertraut er einem an;
(5) das Geheimzuhaltende hält er geheim;
(6) er verlässt einen nicht im Unglück;
(7) er verachtet einen nicht, wenn in Armut.“

(Anguttara Nikåya VII.36)

oder auch:

„Mit einem Mönch, ihr Mönche, der sieben Eigenschaften besitzt, soll man als Freund umgehen, verkehren und Gesellschaft pflegen, selbst wenn es einem verwehrt wird. Welches sind diese sieben Eigenschaften?
(1) Er ist liebevoll und gefällig, (2) ernst, (3) verehrungswürdig, (4) gibt Belehrungen und (5) nimmt Ermahnungen an, (6) führt tiefsinnige Gespräche und (7) verleitet nicht zu Verkehrtem.“

(Anguttara Nikåya VII.36)

Wenn dann ein solcher Freund gefunden wurde, hält die Verbindung laut Buddha auch mal über mehrere Leben. In der Vorgeschichte zum Jåtaka 498 schreibt er über zwei Mönche: „Kein Wunder ist es, ihr Mönche, dass diese jetzt in dieser Existenz so vertraut miteinander sind. In der Vorzeit gaben die Weisen, obwohl sie drei oder vier verschiedene Existenzen durchmachten, doch die Freundschaft nicht auf.“

Empfehlung von Konfuzius

Konfuzius rät, den guten Seiten der Menschen um einen herum nachzuahmen und die schlechten Aspekte bei sich selbst zu berichtigen. So kannst du es auch mit dem spirituellen Gefährten halten ....

"Der Yoga ist jedem ein Freund,
der sich ihm aufrichtig und ohne Vorbehalte zuwendet."

Bellur Krishnamachar Sundararaja Iyengar in "Der Urquell des Yoga",
(14. Dezember 1918 - 20. August 2014 in Pune)

Punkt 3

Wie finde ich eine(n) spirituelle(n) Freunde(in)?

Indem du dich nach draußen begibst. Suchst. Dich offen zeigst. Fragen stellst.

Mögliche Kontaktstellen sind:

  • Ein Yogakurs oder Meditationsretreat.
  • Ein Forum im Internet.
  • Buddhistische / religiöse Zentren oder Versammlungsstätten (von Bibelkreis bis Meditationsabend).

Videovortrag: Spirituelle Freunde finden

Länge: 22 Minuten

Podcast: Wie man spirituelle Freunde findet

Länge: 27 Minuten

Punkt 4

Umfrage: Wer hat einen spirituellen Weggefährten?

Hast du einen spirituellen Gefährten?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Bist du auf der Suche nach einem spirituellen Gefährten?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Tipp gesucht: Wie hast du einen spirituelle(n) Gefährtin/Gefährten gefunden?

Ort/Anlass/Zeitpunkt/Lebensalter - alles könnte anderen helfen, den spirituellen Gefährten zu finden:

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (Ihre Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Punkt 5

Und wenn ich keinen solchen Gefährten nicht finden kann?

Buddha rät dann:

(47) Ja wahrlich, preisen wollen wir das Glück der Freundschaft
Die besser oder gleich, solch Freunde soll man wählen.
Kann solche man nicht finden, tadelfrei dann lebend,
Allein mag wandern man, dem Nashorn gleich.“

(Sutta Nipåta I.3)

oder auch:

(329) Sonst geh‹ getrost allein, wie ein aus seinem
Land verbannter Fürst und wie im Wald der Elefant.

(Dhammapada)

Mehr zu Buddhas Worten über die Freundschaft hier.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant