Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Cover Handbuch Meditation

Der Meditationslehrer und promovierte Neurowissenschaftler Culadasa John Yates gibt uns mit diesem Buch eine detailreiche Anleitung zur Entwicklung unserer Meditation an die Hand. Eine umfassende Anleitung, wie wir Schritt für Schritt unsere Meditationspraxis vertiefen können. Ich kenne kein Meditations-Buch, das so präzise das Training des Geistes beschreibt und anleitet.

Punkt 1

Deine Meinung zum Buch

Wie viel Sterne würdest du dem Buch geben?

Hast du „Handbuch Meditation“ von Culadasa John Yates schon gelesen? Bitte beurteile es kurz:

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 2 

Der Inhalt

Einführung in die Termini

Begriffe wie Achtsamkeit, Konzentration, Aufmerksamkeit, Geist oder Einsicht werden überall verwendet, doch meist steckt eine schwammige Vorstellung dahinter. Wer die einzelnen Schritte bei der Entwicklung des Geistes besprechen, anleiten und mit Empfehlungen unterstützen möchte, braucht aber ein klares und gemeinsames Verständnis bei Autor und Leser von all den Begriffen rund um die Meditation. Culadasa beginnt sein Werk mit einem Überblick über die Entwicklungsmöglichkeiten der Meditationspraxis und klärt anhand vieler Beispiele, was genau mit Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Gewahrsein und Co. im Sinne des Buches zu verstehen ist.

Entwicklungsstufen

Culadasa unterteilt die Entwicklung der Meditationspraxis in zehn Stufen. Mit dem Fundament der klaren Begriffsdefinitionen versehen kann Culadasa zu jeder Stufe ganz konkrete Übungstipps geben, Entwicklungen beschreiben und Hilfestellungen für auftretende Hindernisse zur Verfügung stellen.

So unterteilt Culadasa die zehn Stufen der Meditationspraxis:

  • 1: Eine kontinuierliche Übungspraxis etablieren
  • 2: Unterbrochene Aufmerksamkeit – geistiges Abschweifen überwinden
  • 3: Anhaltende Aufmerksamkeit – das Vergessen überwinden

Meilenstein 1 erreicht: ununterbrochene auf das Meditationsobjekt gerichtete Aufmerksamkeit.

  • 4: Kontinuierliche Aufmerksamkeit – grobe Ablenkung und starke Dumpfheit überwinden
  • 5: Subtile Dumpfheit überwinden und die Achtsamkeit steigern
  • 6: Subtile Ablenkungen unter Kontrolle bringen

Meilenstein 2 erreicht: anhaltende ausschließlich auf das Objekt fokussierte Aufmerksamkeit.

  • 7: Ausschließliche Aufmerksamkeit und das Vereinen des Geistes

Meilenstein 3: mühelose Stabilität der Aufmerksamkeit

  • 8: Geistige Geschmeidigkeit und das Befrieden der Sinne
  • 9: Geistige und körperliche Geschmeidigkeit – intensive meditative Freude abmildern
  • 10: Gestilltsein/Ruhe und Gleichmut

Meilenstein 4: anhaltendes Fortbestehen der geistigen Eigenschaften eines versierten Meditierenden

Übungsziele

Für jede Stufe werden Entwicklungsziele vorgegeben. Bei Stufe 2 ist es zum Beispiel, geistiges Abschweifen zu überwinden. In Stufe 3 soll das Vergessen (der Konzentration auf das Meditationsobjekt) überwunden werden usw.

Zwischenspiele

Zur Verdeutlichung einzelner Punkte und als allgemeine Lehre über die Funktionsweise unseres Geistes bzw. Bewusstseins schiebt Culadasa zwischen die Entwicklungsschritte sieben sogenannter Zwischenspiele ein. Deren Themen sind:

  1. Bewusste Erfahrung und Ziele der Meditation
  2. Hindernisse und Probleme
  3. Wie Achtsamkeit wirkt
  4. Das Modell der Bewusstseinsmomente
  5. Das Geistsystem
  6. Die Stufen eines versierten Meditierenden
  7. Die Natur des Geistes und des Bewusstseins

Zugaben (Anhänge)

Ergänzt wird das Buch mit unterstützenden Themenmeditationen und vertiefenden Erläuterungen:

  1. Gehmeditation
  2. Analytische Meditation
  3. Meditation der liebenden Güte
  4. Die Jhanas
  5. Achtsame Rückschau
  6. Einsicht und die „dunkle Nacht“ 

Punkt 3

handbuch medi bild stufen 1000

Auszüge

„Seien Sie unbesorgt: Der volle Lohn der Meditation ist greifbarer als sie meinen!“

„Um unsere persönliche Realität nicht planlos und willkürlich, sondern absichtsvoll und zielbewusst erschaffen zu können, müssen wir verstehen, was in unserem Geist vor sich geht.“

„... weil ich herausfand, dass nur wenige Langzeitpraktizierende jemals einen der höheren Meditationszustände ... erfahren haben.“

Abschnitt: Einleitung

 

„Das Geheimnis liegt darin, dass wir mit speziellen Hindernissen und Zielen arbeiten, die unserer gegenwärtigen Fähigkeitsebene entsprechen.“

„Das Meistern einer Stufe ist die Voraussetzung für den Übergang zur nächsten, keine kann übersprungen werden.“

Abschnitt: Wie sich der Prozess entfaltet

 

„Meditierende, ..., können, wenn sie richtig praktizieren, die zehn Stufen binnen weniger Monate oder Jahre meistern. Dazu brauchen Sie eine tägliche Sitzpraxis von ein bis zwei Stunden.“

„Der wichtigste Faktor, um sich schnell zu verbessern, ist eine klare Vorstellung von jeder Stufe.“

Abschnitt: Wie schnell werden die zehn Stufen durchlaufen

 

„Doch nichts wächst schneller durch Ungeduld und krampfhaftes Bemühen! Bleiben Sie geduldig, und vertrauen Sie auf den Prozess. Sorgen Sie für den Geist wie ein geschickter Gärtner für seinen Garten, und alles wird zu gegebener Zeit blühen und Früchte tragen.“

Abschnitt: Die richtige Einstellung entwickeln und klare Absichten festsetzen

 

„... den beiden großen Zielen der Meditationspraxis, stabile Aufmerksamkeit und Achtsamkeit ...“

„... darin liegt der Kern der Meditation: Wir programmieren unbewusst ablaufende geistige Prozesse um, indem wir mit klarer Absicht grundlegende Aufgaben immer wieder aufs Neue wiederholen.“

Abschnitt: Erstes Zwischenspiel

 

„Achtsamkeit führt zu Einsicht und Erwachen.“

Abschnitt: Das zweite Ziel der Meditation: Achtsamkeit

Bildzitate von Culadas auf Yoga-Welten.de

Culadasa: Schneller, als du glaubst!

meditation zeit uhr 564

„Meditierende, ..., können, wenn sie richtig praktizieren, die zehn Stufen binnen weniger Monate oder Jahre meistern. Dazu brauchen Sie eine tägliche Sitzpraxis von ein bis zwei Stunden.“

Culadasa (John Yates, Ph.D.), Autor, Meditationslehrer und Direktor des Dharma Treasure Buddhist Sangha in Tucson, Arizona; in: Handbuch Meditation

Culadasa: das Ziel des spirituellen Weges

Zitat Culadasa: das Ziel des spirituellen Weges

Dieses Bild teilen →  Per WhatsApp teilen   Mit Facebook teilen   Auf Twitter teilen

„Direktes Erkennen der wahren Natur der Wirklichkeit und permanente Befreiung vom Leiden: das ist das einzige echte Ziel des spirituellen Weges."

Culadasa (John Yates, Ph.D.), Autor, Meditationslehrer und Direktor des Dharma Treasure Buddhist Sangha in Tucson, Arizona; in: Handbuch Meditation, S. 11;

Punkt 4

Beurteilung

»Dieses Buch sticht in der unüberschaubaren Literatur über Meditation und Achtsamkeit einzigartig hervor.«

Buddhismus aktuell (30. September 2017)

Ich kann mich dieser Einschätzung von Buddhismus aktuell nur anschließen. Dem Autor ist es gelungen, zum einen eine grundlegende Meditationsanleitung zu schreiben, die auf viele – wenn nicht alle – Fragen von Anfängern und Fortgeschrittenen in der Meditationspraxis Antworten parat hält. Zum anderen wird die Funktionsweise unseres Geistes und deren Auswirkungen auf die jeweilige Entwicklungsstufe der Meditationspraxis detailliert und klar beschrieben. 

Mir ist kein anderes Meditationsbuch bekannt, dass so fundiert und dabei doch stets praxisbezogen die Welt der Meditation erläutert. Culadasa arbeitete als Dozent für Neurowissenschaften und kann auf eine über vierzigjährige (buddhistische) Meditationspraxis zurückblicken. Diese seltene Kombination legt vermutlich den Grundstein für die Qualität dieses Meditationsbuches.

Allerdings ist das „Handbuch Meditation“ (englischer Originaltitel: The Mind Illuminated) keine Lektüre für den einfachen Lesegenuss. Es erfordert Konzentration und Dranbleiben. Viele Sätze musste ich mehrfach lesen. Kein Buch also, was man an einem Tag gemütlich in der Sofaecke wegliest. 

Der Titel ist trefflich gewählt: Ein Handbuch, das einen über lange Zeit in der Meditationspraxis begleiten will.

Punkt 5

Über den Autor

culadasa 400Culadasa

Culadasa (John Yates, Ph.D.) ist der Gründer des Dharma Treasure Buddhist Sangha in Tucson, Arizona, dem er von 2008 bis 2019 als spiritueller Leiter vorstand. Als Meditationsmeister mit über vier Jahrzehnten Erfahrung in den tibetischen und Theravadin-buddhistischen Traditionen wurde Culadasa 1976 zum Upasaka (engagierter Laienpraktiker) geweiht und im Dezember 2009 im Internationalen Orden buddhistischer Minister in Rosemead, Kalifornien, ordiniert.

Seine Hauptlehrer waren Upasaka Kema Ananda und der Ehrwürdige Jotidhamma Bhikkhu, beide in den Theravadin- und tibetischen Karma Kagyu-Traditionen ausgebildet, mit Abstammung zum Ehrwürdigen Ananda Bodhi (später vom 16. Gyalwa Karmapa als Tulku Namgyal Rinpoche anerkannt).

Culadasa unterrichtete viele Jahre Physiologie und Neurowissenschaften und arbeitete an der Spitze der neuen Bereiche der komplementären Gesundheitserziehung, der physikalischen Medizin und der therapeutischen Massage. 

Website des Autors: culadasa.com

Video: Die 5 ultimativen Einsichten, die zu direktem Erwachen führen (Englisch)

Länge: 1:15 Stunden

Zwei weitere Interviews mit Culadasa

Interview 1: Buddha at the Gas Pump Interview

Länge: 2:07 Stunden

Interview 2: The Brain Science Behind Meditation & Mindfulness & How to Get Started

Länge: 1: 16 Stunden

Punkt 6 

Bibliografische Angaben / das Buch kaufen

  • Titel: Handbuch Meditation
  • Autor: Culadasa John Yates
  • Gebundene Ausgabe: 560 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
  • Originaltitel: The Mind Illuminated
  • Aus dem Amerikanischen von Susanne Kahn-Ackermann
  • Verlag: Arkana;
  • Originalverlag: Dharma Treasure Press
  • Auflage: Deutsche Erstausgabe (27. März 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442342155
  • ISBN-13: 978-3442342150
  • Größe und/oder Gewicht: 16,2 x 4,6 x 23,3 cm

Informationen des Verlags zum Buch

Bei Amazon kaufen

Punkt 8

Bücher mit ähnlichen Themen

Jhanas Vertiefungen

jhanas buch 400

Jhanas Vertiefungen Buchvorstellung:

Das Glück der Meditation - Wegweiser in die Jhanas

von Brasington Leigh, übersetzt von Sabine Längsfeld, Jhana-Verlag Oktober 2018

Englischer Titel übersetzt: "Richtige Konzentration – Ein praktischer Führer in die Jhanas"

Nicht immer haben deutsche Verlagsmitarbeiter ein gutes Händchen beim Entwurf eines Buchtitels für den hiesigen Buchhandel. Der deutsche Titel "Vom Glück der Meditation" des Buches von Leigh Brasington weckt Erwartungen, die mit dem konkretem Inhalt des Buches nur indirekt etwas zu tun haben. Der englische Titel "Richtige Konzentration" trifft es viel besser.

Leigh Brasington hat mit "Vom Glück der Meditation" einen ausführlichen Führer für die Welt der Meditation geschrieben. Er nennt fördernde Vorbedingungen, schildert detailliert den Ablauf einer Meditation und führt darüber hinaus zahlreiche Hilfen zur Vertiefung der Meditation auf. Und dann beginnt erst der Hauptteil: Die meditativen Vertiefungen. Ausgehend von einer "normalen" Meditation schildert er ausführlich die Schritte, die zu den Vertiefungen, den Jhanas führen, wie sie zu allen Zeiten von Yogis und Buddhas geschildert wurden.

Dritte Auge aktivieren

Wie kann ich das Dritte Auge aktivieren und öffnen? Übungen, Ernährung, Voraussetzungen

warnke oeffnung auge 400

Buchkritik und Buchbesprechung
"Die Öffnung des 3. Auges" von Ulrich Warnke – Quantenphilosophie unsers Jenseits-Moduls

In vielen alten Yoga-Schriften geht es darum, wie das Dritte Auge zu aktivieren ist. Dieses Dritte Auge wird auch Stirnchakra, „Inneres Auge“ oder Ajna Chakra genannt und wird mit der Zirbeldrüse in Zusammenhang gebracht. Deren Aktivierung soll eine Wahrnehmung ermöglichen, die weit über das normale Sehen hinausgehend den Blick in die geistige Welt eröffnet.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant