Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

tapas gita 564

Dieses Bild teilen →  Per WhatsApp teilen   Mit Facebook teilen   Auf Twitter teilen

Verehrung allen Göttern und Wesen gegenüber, Reinheit, Aufrichtigkeit, Enthaltsamkeit und Gewaltlosigkeit – das sind die Tapas des Körpers. Verehrung allen Göttern und Wesen gegenüber, Reinheit, Aufrichtigkeit, Enthaltsamkeit und Gewaltlosigkeit – das sind die Tapas des Körpers. 

Wahrhaftig reden – ohne Erregung zu erzeugen, liebevoll und wohlgesonnen – sowie das Studium der Schriften – das sind die Tapas der Sprache.

Heiterkeit und Reinheit des Geistes, Milde, Stille und Selbstkontrolle – das sind die Tapas des Geistes.

Bhagavad Gita 17 – 14-16

Hast du die Bhagavad Gita schon (in Teilen) gelesen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Download: Die Tapas aus der Gita als PDF Download (Poster)

Die Tapas im Yogasutra

Unsere Artikel zur Bhagavad Gita

Zusammenfassung Bhagavad Gita

hoere arjuna 564

Zusammenfassung Bhagavad Gita

Arjuna sprach ... Er spricht manches in der Bhagavad Gita, dieser Kriegsheld, Sohn eines Gottes und einer Königin. Vor allem fragt und zweifelt er. Dem verdanken wir eine der größten Geschichten der Yoga-Welt, die "Gita". Denn ein Gott ist gekommen, auf Arjunas Fragen zu antworten. Und dieser Gott ist niemand Geringeres als Krishna, hier in Gestalt von Vasudeva, dem Wagenlenker Arjunas.

Yoga in der Bhagavad Gita

Shia Statue weiß Berg

Yoga in der Bhagavad Gita

Eine bunte Vielfalt: In der Bhagavad Gita (Kurzform Gita) finden sich darin ein ganzes Spektrum an Definitionen und Beschreibungen dessen, was Yoga ist und was dessen Praxis beinhaltet. Yoga wird mit Gleichmut/Gelassenheit, Fähigkeiten/Handlungsfähigkeit (Fähigkeiten in Aktion) und Separierung (Trennung von der Welt) gleichgesetzt. Im folgenden Beitrag findest du die relevantesten Yoga-Verse aus der Gita zusammengestellt und nach Yoga-Thema geordnet.

Studium der Gita

Als der Meister auf seiner Indien-Tour in Colombo war, wurde er von einem jungen Mann angesprochen, der ihn bat, ihn in das Studium der Bhagavad Gita einzuführen.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant