Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

BlumeAlle moderen Yoga-Methoden gründen vorrangig auf den Yogasutras von Patanjali, die dieser vor 2000 Jahren verfasst hat. Es handelt sich um knapp 200 kurze Sutras, die Ihre Aussagen stringent auf einen Punkt bringen.

Kernelement der Lehre von Patanjali ist der achtgliedrige Pfad des Yoga (zu unterscheiden von den unterschiedlichen Yoga-Arten!):

  • Yama (allgemeine Regeln)
  • Niyama (besondere Regeln)
  • Asana (Körperhaltung, Sitzhaltungen)
  • Pranayama (Atemübungen)
  • Pratyahara (Zurückziehen der Sinne)
  • Dharana (Konzentration)
  • Dhyana (Meditation)
  • Samadhi (Eins-Sein)

Siehe weitere Erläuterungen zu den einzelnen Punkten auf der Seite "Der achtgliedrige Yogapfad nach Patanjali"

Samadhi kann zeitweise oder als Dauerzustand erreicht werden. Das Ziel „vollkommenes Glück“ ist in diesem Zustand erreicht.

Weiterlesen: Nähere Erläuterungen zum achtfachen Yoga

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant