Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Zitat Shiva an Devi: der richtige Guru

Dieses Bild teilen →  Per WhatsApp teilen   Mit Facebook teilen   Auf Twitter teilen

„Viele Gurus gibt es auf Erden, die etwas anderes als das Selbst geben, aber in allen Welten, o Devi, ist der Guru schwer zu finden, der das Selbst enthüllt."

Kularnava-Tantra, Shiva an seine göttliche Gemahlin Devi, 13.108

Punkt 1

Yoga-Welten-Umfrage zum Zitat

Hast du deinen Guru schon gefunden?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 2

Mehr über die Kularnava-Tantra

Das „Kularnava Tantra „ ist ein wichtiger Text in der Kula-Tradition des Shaktismus und des tantrischen Shaivismus. Der Begriff stammt aus dem Sanskrit:

  • Kula = Familie, Clan
  • Arnava = Ozean, Meer
  • Tantra = hinduistisches Ritual; mystischer Text;

Kularnava Tantra wird typischerweise als „Ozean der Kula“ übersetzt.

Das „Kularnava Tantra“ (Kula Narva Tantra) umfasst 2.058 Verse und stammt aus der Zeit zwischen 1000 und 1400 n. Chr. Es wird traditionell als fünfter Abschnitt des fehlenden „ Urdhvamnaya Tantra „angesehen.

Einer der Hauptschwerpunkte dieses Tantra ist die Hingabe des Gurus. Das „Kularnava Tantra"deckt auch die Philosophie des Tantrismus, die Pflichtlehre und die besonderen Rituale wie Cakrapuja (Feste oder Versammlungen) und Panca-Makara (die fünf in der Puja verwendeten Substanzen) ab. So enthält es auch viele leicht verständliche praktische Informationen über das Leben in der tantrischen Yoga-Tradition, einschließlich der Verehrung von Shiva und Shakti.

Weitere Themen sind:

  • Suche nach Selbstverwirklichung
  • Die Trennung von Wünschen und Eigensinnen
  • Wie man ein heiliges Leben führt

Die Kularnava Tantra als Buch



Shiva-Tantra-Schriften auf Yoga-Welten.de

Weitere Shiva-Tantra-Schriften auf Yoga-Welten

Bücher zum Tantrismus



Weitere Zitate aus der Kularnava Tantra auf Yoga-Welten.de

Gesucht: Wer hat die höchste Wahrheit gefunden?

sorgen gefangener leid d 564Paulrudd, Sikh pilgrim at the Golden Temple (Harmandir Sahib) in Amritsar, India, CC BY-SA 4.0

"Viele Gurus gibt es, die in den Veden und den Shastras [Texte] versiert sind, doch schwer ist der Guru zu finden, o Devi, der zur höchsten Wahrheit gelangte."

Kula-Arnava-Tantra, Shiva an seine göttliche Gemahlin Devi, 13.105

Punkt 3

Passende Beiträge zum Thema des Zitates auf Yoga-Welten.de

Das Yogasutra zum Thema Guru

Yoga Sutra I-37: Oder durch Meditation über einen Menschen, der völlig frei von Anhaftungen an Sinnesobjekte ist.

Yoga Sutra I-26: Ungegrenzt von der Zeit ist er seit ältesten Zeiten der Lehrer aller Meister

Guru Beiträge

Shankara bzw. Sankara - Wunderkind, Weiser und Autor aus dem 8. Jhd. n. Chr.

Bebannter Autor wichtiger spiritueller Texte des Vedanta aus dem 8. Jahrhundert nach Christus.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant