Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Image

Shalabhasana - Sanskrit: शलभासन, die Heuschrecke - ist eine recht anstrengende Übung. Am Anfang kann man die Beine nur einige Zentimeter über den Boden heben. Die Gelenkigkeit kommt mit der Zeit. Rücken- und Gesäßmuskeln werden gestärkt und die inneren Organe massiert.

1

Die Ausführung von Shalabhasana – Heuschrecke

  1. Lege dich auf den Bauch.
  2. Lege die Hände unter deinen Unterleib.
    Du kannst Fäuste machen, die Hände falten oder die Hände flach auf den Boden legen. So wie es sich für dich am besten anfühlt.
  3. Dein Kinn berührt mit der Spitze den Boden oder, wenn sich das besser fühlt, die Stirn.
  4. Mit dem Einatmen hebe beide Beine parallel an.
  5. Halte die Beine so hoch, wie du kannst.
  6. Werde beweungslos, atme tief aber sanft
  7. Übungsdauer: 30 Sekunden bis 1 Minute oder länger.
  8. Senke die Beine mit dem Ausatmen.
  9. Spüre nach.

Generelle Tipps zur Asana-Ausführung

Wenn du in die Stellung kommst, mache diese zunächst bewegungslos.

  • Der Atem in der Asana
    Dann beruhige den Atem. Immer weiter. Atme mit dem Bauch und verlangsame und verfeinere deine Atmung im Laufe des Haltens der Stellung. Wenn problemlos möglich, baue kleine Atempausen ein. Verlangsame den Atem so weit, wie es ohne Stress möglich ist.

  • Bandhas in der Asana
    In vielen Asanas ist es förderlich, Mula Bandha (ggf. leicht) zu halten.

  • Tipp zur Förderung von Freude und innere Stärke
    Spüre die positiven Belebungs-, Dehnungs-, und Stimmungswirkungen während und nach der Übung. Erfreue dich ganz bewusst daran, mache diese Freude in deinem Inneren für 5-10 Sekunden lebendig und stark.
    Dies ist eine von uns empfohlene Ergänzung zu jeder Asana. Sie dient dazu, förderliche Neuronenverbindungen im Gehirn aufzubauen und sukzessive zu verstärken.

Siehe auch im Yoga-Welten-Übungsplan:

Zum Download

Pfeil

PDF  Yoga Uebungsplan


Videos zu Shalabhasana - die Heuschrecke

 

 
 

2

Wirkungen von Shalabhasana – die Heuschrecke

  • Die gesamte Muskulatur der Körperrückseite, besonders die des unteren Rückens, wird gestärkt.
  • Der Druck auf den Bauch fördert dessen Durchblutung.
  • Die Organe des Bauchraumes werden durch den Druck massiert.
  • Die Beweglichkeit der Wirbelsäule wird gefördert.
  • Der Beinstrecker und der Hüftbeuger werden gedehnt.

 

heuschrecke hep 564Das Vorbild aus der Natur

3

Darauf solltest du bei Shalabhasana achten

  • Meide diese Übung bei Menstruation und Schwangerschaft.
  • Wenn du an Schmerzen im Rücken leidest, gehe die Übung ruhig an.

4
Shalabhasana – die Heuschrecke in alten Yoga-Schriften

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant